Viren-Gefahr für Smart-Phones steigt

Es müssen immer mal wieder andere Wege getestet werden, was den Virenschutz angeht. Obwohl ich mit der Version 2011 von GData zufrieden war und mein Internet gut geschützt war, die Firewall funktionierte und wenig Spam in der Mail war, kommt ab sofort Kaspersky Internet Security für 2012 auf meinen Rechner. Dabei kann ich noch den Vorteil nutzen, dass bei dieser Version Kaspersky Mobile Security 9 mit im Paket enthalten ist und somit auch mein iPhone rundum geschützt wird.

Aber jetzt kommt es: Jetzt kann jeder in aller Ruhe im Jahr 2011 noch die aktuelle Testversion 30 Tage in aller Ruhe testen, sowohl den Echtzeitschutz vor Viren, Hackern und Spam – als auch die Kindersicherung und allem, was dazu gehört. Das gesamte Paket kostenlos! Das ist ein wirklich feines Angebot, um festzustellen, wie perfekt die Software mit der eigenen Engine zusammenarbeitet – ohne, dass man als Kunde ein Produkt umtauschen muss. Einfach jetzt downloaden über den roten Button und 30 Tage gratis testen.

So freue ich mich, meinen Lesern wieder etwas sinnvolles anbieten zu können, denn gerade die Gefahr für die Smart Phones wird meines Erachtens mächtig unterschätzt: Viren-Gefahr für Smart-Phones steigt – Zitat: “Antiviren Spezialist Kaspersky berichtete erst vor kurzem über eine steigende Zahl von erfolgreichen Angriffen auf Daten von Smartphones. Sie weisen jedoch auch darauf hin, dass diese Angriffe meist nur deshalb möglich sind, weil die Nutzer keine Antiviren-Programme auf ihrem Smartphone installiert haben.” – und viele von uns entwickeln sich gerade mobil etwas weiter, vergessen aber, dass auf dem Handy ebenfalls sensible Daten vor Angriffen geschützt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.