Test: Monothematische WordPress-Blogs bringen mir keinen Mehrwert

Ich habe hier diesen Blog schon einige Jahre und wollte daher testen, ob vielleicht eine Auslagerung auf andere Domains sinnvoll sein kann – natürlich auch was die Zielgruppen und die Vermarktung angeht. Zu diesem Zweck entschied ich mich für den Bereich Sport und eine kleine Berlin-Seite, denn zum Thema Fußball oder NBA hatte ich einige Artikel von einem Sponsor, schreibe selbst oft darüber und in Berlin wohne und lebe ich jetzt, mache viele Fotos und es gibt viel Input für einen Blog.

Der Umzug von einem Blog zum anderen ist dann auch ganz einfach, weil ich ja mit dem WordPress Importer Plugin entweder den ganzen Blog oder ausgewählt im Backend unter –> Werkzeuge –> Daten exportieren –> Beiträge –> Kategorien –> Autoren nur einen kleinen Teil selektieren kann. Dort wurden Sport und Berlin ausgewählt und mit gleicher Software habe ich die XML-Dateien auf die mit der WordPress-Software ausgestatteten neuen Seiten voller Tatendrang raufgespielt und importiert.

Dabei habe ich dann natürlich die Statistiken mit einigen Tools wie zum Beispiel Jetpack verfolgt und ausgewertet, so dachte ich besser auf die Leser-Bedürfnisse eingehen zu können. Aber im Grunde waren die Zugriffszahlen dort so gering, dass sich gar nicht gelohnt hat insgesamt nun drei Blogs zu betreiben. Ein Vorteil war die Möglichkeit, mal ein paar neue Designs und Funktionen auszuprobieren. Ansonsten aber waren drei Blogs zu pflegen und mit neuen Artikeln zu füttern. Dieser Test ist jetzt beendet und ab sofort ist alles wieder etwas frischer sortiert mit Fußball/Bundesliga/Soccer etwas unterteilter.

Letztendlich ist einiges an Energie im Grunde sogar verschwendet worden mit diesem Test, aber andererseits lernt man auch durch solche Erfahrung. Zum Beispiel werden jetzt meine Artikel auch mal etwas länger oder nachträglich mit Text gefüttert, bevor ich einen neuen Artikel schreibe. Einige wurden sogar zu einem Text zusammengeführt und die Suchmaschinen werden es mir wohl danken. Die anderen Domains werde ich für andere Zwecke nutzen, Oberflächen wie Joomla, WIX oder Typo3 testen oder einfach nur Daten ablegen zum Verlinken.

Fazit: Man sollte sich sehr genau überlegen, ob man eine bestehende Struktur im Blog wieder auseinandernimmt und auch riskiert, dass sämtliche Verlinkungen neu gestrickt werden müssen, XML-Sitemaps angelegt, SEO optimiert usw etc das ganze Programm eben. Das muss sich wirklich lohnen im Verhältnis zum Aufwand. Also jetzt ist alles wieder beim Alten und wenn ich den einen dazu animiert und den anderen abgehalten habe zu/von einem Blog-Splitting mit Umzug via WordPress – dann war doch alles richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.