Mobiles Internet in Spanien mit UMTS oder HSDPA

Immer wieder tauchen Fragen auf, wie man mittels Notebook im Urlaub online gehen kann. Es muss einfach sein, schnell gehen und ohne lange Laufzeit bzw. ein Pre-Paid-Tarif, der nur dann Kosten verursacht, wenn sie entstehen. Dass man im Urlaub unter Umständen andere Dinge zu tun hat, als Filme zu laden oder Sportereignisse im Stream zu verfolgen, sollten wir von einer normalen Nutzung ausgehen – tauglich für UTMS und/oder HSDPA.

 

Unter teltarif.de findet man einige Informationen dazu, weiter unten kommt die Textpassage:

Wenn Sie länger im Ausland sind und öfter telefonieren wollen, dann können Sie sich auch vor Ort eine lokale Prepaid-Karte kaufen. Damit umgehen Sie die mit den deutschen Karten anfallenden Kosten für eingehende Anrufe, wenn Sie Ihren Gesprächspartnern die neue Rufnummer mitteilen oder diese auf der Mailbox Ihrer deutschen Vertrags- oder Prepaidkarte hinterlassen. In einigen Fällen sind auch abgehende Telefonate, der SMS-Versand und die Nutzung von Datendiensten günstiger.

Empfohlen wird dort unter anderem die Karte von Yoigo, die kostet nur 1,20 Euro (plus Steuer!) pro Nutzungstag – das klingt für mich erst mal günstig und besser, als wenn man immer auf die Minute schauen muss. Die Karten und somit auch die USB-Sticks (?) gibt es bei   Carrefour-Supermärkten, zum Beispiel wie unten zu sehen ist, auf Teneriffa.

 

Schaut man im Forum von Spanienrep.de, findet man Einträge von 2009 – wird man auf die Vodafone-Karten aufmerksam (gemacht). Besonders der “Einmalbetrag 59 € dafür 1 GB – 3 Monate Gültigkeit” scheint ja für Langzeiturlauber geradezu ideal (zumal der Stick auch dort käuflich zu erwerben ist) zu sein. Aber gilt das auch heute noch, 2011? Da die Vodafone-Hotline schwer bis gar nicht erreichbar ist, muss man das Internet bemühen, auch wenn ich in solchen Fragen einen persönlichen Kontakt vorziehe. Über spanische Angebote informiert Vodafone.es

Eine dritte Alternative bietet sich durch Prepaid-Global, diese Karte nutzt das Netz von Orange und sogar das am besten ausgebaute Netz von Amena (bieten auch eigenen Tarif an). Tarife bitte dem Link entnehmen. Ganz nützliche Informationen bekommt man auch zum Thema oder auch allgemein bei Marbella2000.de, Spain.Info/de oder auch Tipps und Tricks bei der allgemeinen Nutzung des Internets im Spanien-Urlaub. Wir stellen also fest, es gibt einige Möglichkeiten, mit seinem Notebook online zu gehen, ohne Roaming-Gebühren im Urlaub oder Langzeitaufenthalt Informationen und Mails abzurufen. Manchmal ist es aber auch mal ganz gut, genau DAS eben NICHT zu haben – jeder wie er mag….. in diesem Sinne: Schönen Urlaub!

Kostenlose 3D-Smilies gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.