Bei Filmen ist Sky oder TV oft besser als Kino

Mittlerweile schaut man ja nun wirklich die meisten sogenannten Kino-Filme eher in Ruhe zu Hause auf dem großen LCD-TV und das nicht nur bei ARD, ZDF, RTL, SAT1 oder Pro7 – sondern längst über Sky im Abo oder natürlich vielen anderen Portalen, die sich mit dieser Thematik als Anbieter hervortun.

So ging es mir auch bei Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache – der Streifen brilliert zwar mit einigen knalligen Piraten-Ballereien und schönen Blickwinkeln, hat auch jede Menge Action im Paket. Aber im Kino wäre ich vielleicht etwas enttäuscht gewesen oder man erlebt solche Filme dann irgendwie anders durch den ganzen Effekt der großen Leinwand sowie einzigartigem Sound. So aner habe ich ihn auf Sky gesehen in meinen Filmpaket und war auch zufrieden.

In a Valley of Violence mit John Travolta

Rein zufällig bin ich über den Film “In a Valley of Violence” gestolpert, weil der auf Sky in meinem Abo lief und da dachte ich doch glatt so bei mir, man könnte sich ja mal wieder einen Western anschauen.

Das war eine gute Entscheidung, denn “In a Valley of Violence” mit John Travolta ist ein vorzüglicher Western mit einer einfachen Story, die aber wenigstens Hand und Fuß hat. So sympathisiert man auch mit dem Filmhelden Paul, der von Ethan Hawke überzeugend gespielt wird und nach dem Tod seines Hundes erfolgreich auf Rachefeldzug geht.

Nicht nur dank John Travolta oder teils querschiessenden Dialogen hat der Film “In a Valley of Silence” alles, was ein klassischer Western haben sollte. Endlich mal wieder ein Film, an den man sich gerne erinnert und der für kurzweilige Unterhaltung gesorgt hat.

STAR TREK BEYOND auf Pro7

Letztens habe ich Star Trek Beyond auf ProSieben angeschaut und habe mich überraschend gut unterhalten gefühlt. Kaum Langeweile, viel mehr Action als das bei anderen Fiction-Filmen der Fall ist und oft gute darstellerische Leistungen. Ich kenne mich zwar mit den einzelnen Folgen oder Zusammenhängen innerhalb der ganzen Serie aus, aber Star Trek Beyond konnte auch als einzelner Film überzeugen.