Danke trotzdem, Stefan Raab

Nun scheint es ja tatsächlich bald geschafft und die Arbeit im Fernsehen ist für Stefan Raab endgültig beendet, mit der Show am Samstagabend “Schlag den Raab” senkt sich der Vorhang zum letzten Mal. Ob dies von Dauer sein wird oder man ihn nicht in naher Zukunft auf einem anderen Kanal im Fernsehen oder anderswo zu sehen bekommt, ist hierbei unerheblich – Stefan Raab hat gleich mehrere Meilensteine im deutschen Fernsehen gesetzt und aber auch die Lücken ausgenutzt, die die anderen Sender zu füllen nicht in der Lage waren.

Mit seiner täglichen Show TV-Total konnte der Entertainer perfekt auch seine eigenen Höhepunkte promoten und seine Fans zielgenau auf den Punkt informieren. Teilweise vermochte er es, durch eine schlaue Gäste-Auswahl ein Highlight die ganze Woche lang zu pushen, umso die Zuschauer emotional an das Wochenende zu binden. So reichte Stefan Raab schon lange nicht mehr der tägliche TV-Rückblick auf die Höhepunkte aus anderen Fernsehsendungen, um danach zwei Gäste zu begrüßen – immer mehr verlagerte sich sein Interesse auch auf die ganz große Show. Da waren einerseits Höhepunkte dabei wie eben Schlag den Raab, aber mit dem Wok-Rodeln oder dem Turmspringen blieb der ganz große Durchbruch aus. Vielleicht aber war das auch gar nicht seine Intention bei diesen Events, er wollte hier eher schlicht unterhalten und das gelang wohl auch zu einem großen Teil. Das gleiche gilt dann wohl auch für die Stock Car Challenge oder die Schlag den Star-Ableger, wo er von außen moderierte und nur bei einer Aufgabe als Joker mithelfen durfte. Vergessen darf man auch nicht die zahlreichen Poker-Nächte, die auch nicht nur Pokerfreunde zu unterhalten wusste und auch alles, was er in diesem Umfeld von TV total an Casting-Shows in Richtung Musik vorantrieb, sucht sicherlich seinesgleichen in der Fernsehwelt.

Lese-Tipp: Stefan Raab und seine Insel Pelworm

Lese-Tipp: Stefan Raab in TV-Total mit Video über Uslar

Der allergrößte Coup gelang ihm aber zweifelsfrei mit dem Gewinn des Eurovision Song Contest und Lena, die wie auch andere Stars von seinen Fähigkeiten durchaus zu profitieren wusste und mittlerweile es zu einer eigenen Marke und Persönlichkeit geschafft hat. Stefan Raab verstand sich auch immer er als Gegenpol zu DSDS mit Dieter Bohlen, setzte in der Jury mehr auf Qualität, was sich auch auf den Erfolg auswirkte – wie man sieht. Dieser ganze Hype, der damals ausgelöst wurde, hat die ARD nur Stefan Raab zu verdanken, er kann sich sowohl diesen Erfolg als auch die Gastgeber-Rolle Deutschlands im darauffolgenden ehemaligen Grand-Prix-Wettbewerb einrahmen und auf seine Fahne schreiben.

Die Zuschauer, die aber permanent seinem ganzen Treiben folgten, dürften doch irgendwann leichte Ermüdungserscheinungen bei den täglichen TV-Total-Sendungen festgestellt haben. Zahlreiche Gags wurden in Dauerschleife wiederholt und somit die Sendezeit etwas angestrengt befüllt, Kritiker haben schon vor einigen Jahren angemerkt, dass die Luft bei Stefan Raab etwas raus ist und das wirkte sich auch auf die Quoten aus. Auch nicht alle Standup-Comedys waren wirklich komisch und nicht selten fragte man sich, was einem da abends zwischen der Werbung angeboten worden ist. Gleiches gilt für dieses komische ältere Ehepaar, bei dem mein Reflex immer die Fernbedienung war und wenn ich doch mal etwas mitbekam, verführte mich da eher zum fremdschämen als zum Lachen. So kam es dazu dass ich die anfangs nur montags ausgestrahlte TV-Total-Sendung entweder gar nicht mehr oder nur als Aufnahme gesehen habe, um den vielen überflüssigen Beiträgen oder der Werbung zu entfliehen. Ich kann verstehen, dass man auf einem kommerziellen Sender entsprechend Geld verdienen muss, aber im Verhältnis war es dann doch manchmal zu viel vom Gefühl. Zu viel Wasser soll aber auch in diesem Artikel nicht in den Wein geschüttet werden, man kann auf jeden Fall sagen, dass ein Schwergewicht der Fernsehunterhaltung am Samstag seinen Hut nimmt und aber auch nicht wenige darüber erleichtert sein könnten.

 

Schlag den Raab Testbild
Schlag den Raab Testbild

Denn nun ist nicht nur eine zeitliche Ressource mit den Abendstunden frei, sondern die erhebliche Summe an Geld, die Stefan Raab mit all seinen Sendungen und Goodies bei Prosieben verdient haben dürfte, sind nun frei und können für jetzt sinnvolle Dinge verwendet werden. Vielleicht gibt es Künstler die durch die ständige Präsenz von Stefan Raab bei Prosieben komplett in den Hintergrund geraten sind und jetzt in der Primetime in den Vordergrund rücken könnten. Dies trifft nicht nur auf Joko und Klaas zu, die schon zu den inoffiziellen Nachfolgern stilisiert werden, sondern auch auf völlig andere Gesichter, die bisher nicht zur Geltung kommen konnten. Insofern dürfte der Zeitpunkt, einem vermeintlich gefühlten Höhepunkt in Stefan Raabs Karriere, sowohl sinnvoll als auch notwendig für beide Seiten sein. Raab kann sich entweder komplett neuen Dingen widmen, er kann sich auch mehr der Familie widmen, die er erfolgreich konsequent bisher aus allem heraus gelassen hat oder er erfindet sich einfach selbst neu und auch das könnte ihm gelingen. Nur ein neuer Aufguss in altem Gewand ist eben nicht anzuraten, aber er ist auch ein Medienfuchs und weiß, wie die Zeiger ticken.

Schlag den Raab war nicht mehr spannend => zum Artikel

 

Was bringt die Fernsehwoche nach Nikolaus?

Wir werfen jetzt mal einen Blick auf die kommende Woche nach Nikolaus, die mit dem siebenten Dezember am Montag beginnt und sich bis zum Sonntag erstreckt. Neben täglichem Fußball wie am Montag die zweite Bundesliga, am Dienstag und Mittwoch die Champions League und am Donnerstag die Europaleague oder am Freitagabend bzw. Samstag und Sonntag die Bundesliga gibt es auch sicherlich interessantes auf den anderen Programmen. Es lohnt sich also sicherlich, mal im virtuellen Programmheft zu stöbern, um ein paar Highlights herauszusuchen.

Am Montag wartet RTL wieder mit „wer wird Millionär“ und kurz vor der letzten Werbepause schaltet man am besten um auf das erste mit Gänsefüßchen hart aber fair“ mit Frank Plaßberg. Hier wird wieder über ein aktuelles Thema mehr oder weniger sachlich und fachlich diskutiert, um 22:15 Uhr rechtzeitig zum Ende geht der Finger auf die Fernbedienung zum ZDF – Mission: Impossible III ist ein Knaller, den man sich auf jeden Fall am Montag mal geben kann, sowie eigentlich viele Montagsfilme im ZDF. Parallel wird Prosieben aufgenommen, ab 22:15 Uhr Circus Halligalli und die letzten Auftritte von Stefan Raab bei TV total.

Dienstag ist Champions League-Tag und so bietet sich kaum alternatives Material Zwecke einer Empfehlung. Etwas Potenzial könnte noch die Ratgeber-Sendung im ZDF haben mit “wie fair sind unsere Löhne?“ Oder einem Comedy-Film auf SAT.1 mit “What a man” für alle, die dem Fußball entfliehen wollen. Dort nämlich wartet auf dem Bezahlsender sky Borussia Mönchengladbach mit dem Gastauftritt bei Manchester City oder der VfL Wolfsburg im Heimspiel gegen Manchester United. Dann muss man um zwei 20:15 Uhr “die Anstalt” aufnehmen und als Abschluss könnte “TV total” am Dienstag dienen.

Das ZDF mit der UEFA Championsleague ins Rennen und dem sechsten Spieltag in der Gruppenphase, das zweite hat sich für die Partie Bayer Leverkusen gegen den FC Barcelona entschieden und könnte somit einen Volltreffer gelandet haben. Denn die parallel laufende Partie vom Gastauftritt des FC Bayern München bei Dinamo Zagreb ist nicht so relevant wie das Heimspiel der Werkself. Verpassen tut man in der ARD nichts, RTL zeigt zwar Prime Time “ die 25 und Laublisten Entscheidungen aus Liebe“ – aus Liebe zum Fußball sollte man sich für das ZDF entscheiden.SAT.1 lässt wieder aufhorchen am Mittwoch und sendet gegen den Fußball Tom Hanks in “Cast Away – Verschollen”, das kann man auf jeden Fall aufnehmen und später schauen.

Völlig überraschenderweise läuft auch am Donnerstag wieder Fußball, diesmal die Euro League auf sky mit unter anderem Ajax Amsterdam, Liverpool, Fenerbahçe, Neapel, Rapid Wien, Rosenborg Trondheim, FC Basel und Tottenham. Das alles verpackt in zwei Konferenzen ab 19:00 Uhr und mit den deutschen Protagonisten von Borussia Dortmund, FC Schalke 04 sowie dem FC Augsburg. Spannung und viele Tore, Dramatik pur ist also angesagt, wenn es um das Erreichen der nächsten Runde oder dem Ende dieses Wettbewerbs geht. Und was senden die anderen dagegen? RTL probiert es weiter mit Deutschland 83, das Erste zeigt “Mord in bester Gesellschaft“, Prosieben geht mit einer neuen Runde “The Voice” an den Start und abends (22 Uhr 15) hat hoffentlich Maybrit Illner wieder eine Stimme, die sie letzten Donnerstag verloren hatte und diskutiert mit ihren Gästen über ein aktuelles Thema.

Am Freitag zeigt die ARD den ganzen Tag Wintersport, sportlich geht es mit der zweiten Bundesliga auf sky ab 18:30 Uhr weiter und um 20:30 Uhr erwartet Mainz 05 den VfB Stuttgart. Abends zeigt das Erste wieder irgend eine Komödie, das ZDF ist auch verzichtbar bis 22:30 Uhr die heute Show kommt und RTL zieht scheinbar das Supertalent vor bzw. zeigt eine Folge am Freitag, weil Prosieben den kompletten Abend füllen will ab 20:15 Uhr mit “das Beste aus TV total 2015” als Abschluss und Dankeschön von Stefan Raab.

Samstag ist wie immer den ganzen Tag über Wintersport, um 15:30 Uhr fängt auf sky die Bundesliga-Konferenz an und das ZDF zeigt Live um 18:00 Uhr die Auslosung der EM-Endrunde 2016. Das ist ein kleines Highlight bis 19:00 Uhr, während dann parallel um 18:30 Uhr die Bundesliga mit dem Abendspiel beginnt. RTL wie schon zu Freitag geschrieben hat dann das große Finale vom Supertalent im Programm bis nachts und pro sieben sendet dagegen das Duell um die Welt mit Joko und Klaas. Nachts wenn man nicht schlafen kann kommt in der ARD um 0:10 Uhr Inas Nacht, auf RTL um Mitternacht Willkommen bei Mario Barth und das ZDF zeigt um 0:25 Uhr einen Bericht vom Parteitag der SPD in Berlin. Passend hierzu hat wohl Pro Sieben den Film “Frozen – Eiskalter Abgrund” im Programm und SAT.1 hat mal wieder “Herr der Ringe” aus der Schublade geholt.

Der Sonntag beginnt dann wieder auf SPORT1 mit dem Doppelpass und am Nachmittag mit der Bundesliga, auf RTL kommen wieder irgendwelche Wiederholungen einer Reality-TV-Doku und parallel zum Dopa kommt die Wiederholung vom Supertalent-Finale. Auch Prosieben wiederholt das Beste aus TV total und zeigt danach den “Kautions-Cop” und “das gibt Ärger”. Abends kommt in der ARD in Ermangelung von dem abwesenden Günther Jauch Tatort in der Doppelfolge, RTL zeigt den Action-Film “White House Down” um 20:15 Uhr und für alle, die Filme schnell vergessen zeigt RTL um 23:40 Uhr noch mal den gleichen Film. Sehr innovativ. Pro7 zeigt zur besten Sendezeit Hangover 3 und danach den ersten Teil, wiederholt dann auch noch mal den dritten Teil von vor ein paar Stunden und danach wiederholen Sie den ersten Teil von vor ein paar Stunden. Wem das alles nichts ist, der wird auf Prosieben Max und Frank Buschmann mit seiner NFL Football Übertragung sicherlich auch bestens unterhalten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich diese Fernsehwoche doch durchaus lohnt mit Fußball auf höchstem Niveau in der Königsklasse oder in der Bundesliga. Dazu kommen zahlreiche weitere Sportübertragungen wie Wintersport oder Basketball und Football – außerdem kommen in der Vorweihnachtszeit viele Filme und andere Sonderausgaben mit unterhaltenem Charakter.

TV-Tipps für Freitag, den 4. Dezember 2015

Der Freitagabend könnte wieder lustig werden: in der ARD kommt der Spielfilm „Sturköpfe“ und RTL sendet dagegen eine weitere Folge von “Gottschalk und Jauch gegen ALLE”, was dem neuen Trend folgend wieder bis Mitternacht geht und sämtliche Konkurrenz ausblenden soll. Eventuell schafft man aber trotzdem wieder traditionell die “heute-Show” ab 22:30 Uhr im ZDF. Eine ganz andere Baustelle bietet noch Prosieben an – hier kommt erst der Actionfilm Getaway mit Selena Gomez und ab 22:05 Uhr kommt die TV total Pokerstars.de-Nacht mit Stefan Raab, der letzten Samstag schon das letzte Mal beim Turmspringen war und bald seinen TV-Abschied gibt mit seiner Fernseh-Präsenz.

Daher ist für andere Sender an diesem Freitag, den 4. Dezember kaum Platz, um die Sendungen sinnvoll an den Mann zu bringen, denn neben der zweite Liga ab 18:30 Uhr drängt auch noch Schalke 04 mit dem Heimspiel gegen Hannover 96 in die Primetime auf Sky. Sport ist auch wieder tagsüber ein Thema, wenn ab 2:00 Uhr früh morgens Football läuft oder Snooker auf Eurosport und Rennrodeln auf Eurosport 2.

TV-Tipps für den Donnerstag 3. Dezember 2015

Werfen wir zunächst einen Blick auf die möglichen sportlichen Aktivitäten, die man im Fernsehen verfolgen kann – hier zeigt SPORT1 US um 1:15 Uhr in der Frühe ein Spiel aus der College Basketball League und das gilt als Vorlauf zur Partie Los Angeles Clippers gegen Indianer Pacers in der NBA. Das Spiel fängt um 4:30 Uhr an und wer also nicht schlafen kann oder generell früh zur Arbeit muss, kann ja das TV-Gerät einschalten. Ab 8:00 Uhr morgens kommt wieder Tennis auf Eurosport, ab 13:00 Uhr zeigt sky Sport Golf aus Südafrika und Eurosport 2 zeigt ab 14:00 Uhr Tennis aus England. Ab 17:00 Uhr steht wieder Biathlon auf dem Programm, der Weltcup im 15 Kilometer Einzelrennen der Frauen wird sicherlich ein Spektakel.

Deutschland 83 gegen Helene Fischer

Und was ist im normalen Programm am Donnerstagabend los? Auf RTL kommt eine weitere Folge von Deutschland 83 und dagegen sendet das erste Helene Fischer – Weihnachten. Das geht genau bis 22:15 Uhr und so geht es übergangslos weiter mit der nächsten Dame, nämlich Maybrit Illner und einer aktuellen Ausgabe ihrer Talkshow. Auf Prosieben kommt um 20:15 Uhr “The Voice Of Germany” und so kann man schon absehen, dass der Donnerstag ein ziemlich umkämpfter Tag um die Quoten sein könnte.

TV-Tipps für den Mittwoch, 2. Dezember 2015

War der Dienstag wohl eher ein Flop, so greift man am Mittwoch wieder etwas intensiver an. Allerdings fragt man sich, warum das ZDF ab 20:15 Uhr die schönsten Weihnachts-Hits in Form einer Spendengala mit Carmen Nebel Live aus München anbietet und dies nicht an einem Wochenende mit viel mehr potentiellen Zuschauern der Fall ist. Aber nun ist es wie es ist und Fans von Volksmusik oder ähnlichem, was dort angeboten wird wenn Carmen Nebel etwas präsentiert, kommen so also auf ihre Kosten und wer dies nicht mag, kann ja die neue Comedy-Show mit Mirja Bös auf RTL schauen. Das Ganze heißt “Der nächste bitte! Mirjas Sprechstunde”.

Morgens Basketball und abends wird es königlich

Für Interessierte kann man danach wieder ZDF schauen mit der Vergabe des Deutschen Zukunftspreises 2015 vom Bundespräsidenten für Technik und Innovation oder aber man schaltet ins erste mit Anne Will ab 22:45 Uhr die sicherlich über altbekannte Themen mit neuen Gästen sprechen wird. Um 22:10 Uhr kommt auf Prosieben vor TV total die Sendung “HOT! Die größten Royalen Skandale” perfekt platziert nach “The Royals”.

Aber eigentlich fängt der der Tag viel früher an, nämlich um 1:00 Uhr morgens mit NBA auf SPORT1 US und der Begegnung Cleveland gegen Washington, danach kommt sogar noch College Basketball auf dem gleichen Sender und für Frühaufsteher gibt es ab 8:00 Uhr Tennis auf Eurosport aus Kobe in Japan. Spannend wird es ab 17:00 Uhr auf Eurosport, hier erhält der Wintersport wieder große Aufmerksamkeit mit dem 20 Kilometer Einzelrennen der Männer im Biathlon Welt Cup in Östersund.