Was will STOPzilla alles wissen?

Ich habe das Programm STOPzilla online heruntergeladen und habe dann einen PC-Check durchgeführt, nach einiger Zeit hatte STOPzilla auch (natürlich) etwas gefunden und das wollte ich nun in Quarantäne setzen bzw. den PC entsprechend behandeln. Leider gab es nicht die Möglichkeit, das Programm STOPzilla überhaupt mal für eine Session oder eine Woche zu testen, um zu schauen ob es etwas bringt und eine Hilfe darstellt. Im Anschluss habe ich also das Programm leider wieder deinstallieren müssen, weil es mir so nichts bringt. Danach fragt mich die Software noch, warum ich STOPzilla von der Festplatte genommen habe, ob ich vorhabe mir wieder diese Software zuzulegen oder am Ende sogar wie alt ich bin und ob ich männlich oder weiblich bin. Das sind alles Sachen, die für so ein Virus- oder Malware-Programm doch völlig unwichtig sind. Dafür sollen sie mich lieber das lange genug testen lassen, denn viele Software-Downloads zeigen, dass man weiß ich wie viele Fehler hat und dass der PC bedroht sei. Aber das ist auch subjektiv. Jedenfalls sagen sie noch Danke: “Thank you for taking our survey. Your response is very important to us.” – Was soll denn DA nun bitte important dran gewesen sein? Habe angegeben, dass ich weiblich bin. Hehe….

Sky Kündigung pauschal zu Beginn

Wie ich schon gesagt habe, kann es ratsam sein, gleich zu Beginn der Laufzeit und nachdem man von Sky Deutschland herzlich als neuer Kunde begrüßt wurde, eine Kündigung zu verfassen. Damit ist gewährleistet, dass man keine Frist verpasst und auch ebenso rechtzeitig eine Antwort von Sky bekommt. Also unbedingt auch um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung auf dem Postwege bitten, damit man später an der Hotline nicht hören muss, dass keine Kündigung eingegangen ist. so hat man immer noch genügend Zeit, falls tatsächlich keine Reaktion erfolgt. So ein Schreiben kann ja auch mal irgendwo abgefangen werden und es erreicht nie einen Bearbeiter bei Sky. Darum immer den Schriftverkehr beobachten und alle Unterlagen zusammen aufbewahren.

Bekommt man dann kurz vor Ende der Vertragslaufzeit wieder mal einen Anruf von Sky, wie es einem denn so geht oder wie es denn mit einem neuen Vertrag aussieht, dann sollte man vielleicht einfach auflegen und erst beim zweiten oder dritten Anruf an das Telefon gehen. Wenn man dann wieder umworben wird, während die anderen, die doof wie sie sind den Vertrag einfach weiter laufen lassen zu höheren Konditionen, hat man eine gute Verhandlungsposition. Warum das so gewollt ist von Sky, dass man diesen Vorgang immer wiederholen muss auch als langjähriger Kunde, können vermutlich die schlauen Marketing-Experten von Sky erklären. Oder auch nicht.

HUMAX Netzteil vom Sky Decoder defekt

Mein Netzteil des Sky HUMAX Decoders für Kabel-TV ist leider defekt, scheinbar ist die Qualität der Sky-Geräte nicht ganz so hoch wie der Anspruch des Unternehmens. Nachdem es lange Zeit nicht möglich war, mir auf einfachem Wege ein normales Ersatzteil zukommen zu lassen, habe ich noch einmal Sky Deutschland angeschrieben mit der Bitte, sich darum zu kümmern. Das war im Januar und ich hatte mir inzwischen ein neues Netzteil aus einem Shop im Internet gekauft. Denn irgendwie muss es ja weitergehen, ich habe schließlich meine monatlichen Abo-Kosten. Nach Kontrolle des Schriftverkehrs fiel mir jetzt auf, dass es noch immer (Juni 2014) keine Reaktion auf mein Schreiben gab, geschweige denn eine kleine Gutschrift. Die Auslagen für das Netzteil von über 30 Euro habe ich selber getragen, obwohl es noch Garantie war. Hier mein Schreiben:

20140112_095522

Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem ich am Montag, den 13. Januar 2014 mit der Kunden-Hotline wegen meines Netzteils telefoniert hatte, kam es zu der Antwort, dass das in der vorherigen Woche bestellte Ersatzteil für meinen Humax-Decoder nicht ausgeliefert werden könne, weil ich als Adresse die Packstation angegeben habe. Auf meine Frage hin, warum ich das nur durch einen eigenen Anruf heraus bekomme, wurde nicht gut eingegangen. Schlimmer jedoch war, als ich sagte „meine Klingel unten funktioniert nicht und meine Nachbarn möchte ich nicht involvieren“, dass die Dame fragte, warum ich meine Klingel nicht reparieren lasse. Daraufhin sagte ich, dass das eigentlich niemand etwas angehe und das privat sei. Das Gespräch wurde Ihrerseits beendet, indem die Dame mir das Interesse an der Lieferung absprach und auflegte.

Am nächsten Tag bestellte ich das Netzteil in einem Online-Shop und ein Mitarbeitet Ihrer Hotline bat mich, die Rechnung einzuscannen und Ihnen das zusammen mit dem Vorfall zu schicken, was ich hiermit tue. Eigentlich rief ich wegen einer anderen Sache an, aber das Gespräch kam noch einmal auf dieses Thema und so kann ich Sie nur bitten, auf entsprechende Qualität gerade bei Garantie-Fällen zu achten. Der andere Mitarbeiter war auch dann sehr nett und mein Gesamteindruck ist zwar etwas ins Wanken geraten, habe es aber mittlerweile so hingenommen. Das Netzteil hat inklusive Versand 31,49 Euro gekostet (siehe Anlage).

Wie gesagt, es ist nichts passiert in der Zeit und ich habe weder Bemühungen erkennen können, ein Netzteil als Garantieleistung zuzuschicken noch habe ich irgendwann in diesem Jahr eine kleine Gutschrift oder eben auch die gesamte Summe erhalten oder eine geringere Rechnung bezahlen dürfen. Da hat immer alles geklappt und wehe, ich habe mal ein paar Tage später meine Rechnung bezahlt. Es wäre also schön, wenn anders herum ebenfalls mal ein bisschen auf Tempo und Zuverlässigkeit geachtet wird seitens eines eigentlich so großen Unternehmens wie Sky. Meine Kündigung ist auf dem Weg, man sollte ja auch am liebsten permanent kündigen bei Sky, um nicht in einen anderen Abo-Modus zu gelangen. Seltsames Geschäftsgebaren irgendwie. Schade.

Das Sky Abo Angebot verlängert sich

Eigentlich hatte ich ja ein sogenanntes Spezialangebot bekommen für 34,90 Euro im Monat, wo dann alles enthalten war. Also Bundesliga, 2. Bundesliga, Sky Sport HD 1 und 2 – also das komplette Paket, wenn man Sport haben möchte. Dann gab es im letzten Jahr 2013 irgendwie Gespräche, die darauf hinführten, dass ich ein Jahr lang Sky Welt und Sky Film HD sowie 12 Freimonate Film einfach dazu bekommen habe. Das wurde so formuliert, als wenn es danach ausläuft und das schien mir auch logisch, wenn man etwas geschenkt bekommt. Nun war das aber ein giftiges kostenloses Paket, denn ich hätte natürlich kündigen müssen, damit sich nicht die Kosten pro Monat erhöhen.

Aus meiner Sicht werden bei Sky diejenigen Kunden bestraft, die nicht gleich den im Grunde soeben abgeschlossenen Vertrag gleich wieder kündigen. Denn diese Abonnenten genießen den Vorteil, dass der Vertrag automatisch beendet wird und sich dadurch eine bessere Verhandlungsposition mit dem Gegner Partner Sky ergibt. Ich sehe also ab sofort den Bezahlsender Sky tendenziell als Gegenpartei, die das zu liefern hat, was ich bestelle an und nicht mehr aufgrund meines lange bestehenden Vertrages als ein gemeinschaftliches Bündnis mit einer fairen Verhandlungsgrundlage.

IMG_0711

Ich fühle mich eher von Sky über den Tisch gezogen und wenn man bei der aktuellen Hotline 0180 611 00 00 anruft, dann sind die Mitarbeiter auch nicht mehr so nett und präsentieren sich manchmal recht einsilbig. Die Mails, die ich mal an sevice@sky.de geschickt habe, wurden zwar im Eingang bestätigt – jedoch nie vernünftig beantwortet. Das wird also zukünftig die Ebene sein, mit der man sich mit Unternehmen wie Sky Deutschland zu unterhalten hat. Keine Nettigkeiten mehr, klares Durchsetzen der eigenen Interessen und bei einem Fehler sofort reagieren. Schade, dass man die Kunden mit etwas linken Methoden und höheren Kosten an sich binden möchte und nicht durch einen fairen Umgang vor oder zum Ende der regulären Vertragslaufzeit. Aus dieser Sicht kann ich Sky nicht mehr empfehlen.

Facebook mag Brüste nicht aber Gewalt?

Ich verstehe wirklich die Logik dahinter nicht, dass Facebook generell Frauenbrüste sperrt und Fotos löscht, während auf der anderen Seite Clips mit nicht gerade jugendfreiem Inhalt und Gewalt beinhaltenden Posts kein Problem darstellen sollen. Das fiel mir wieder auf, als ich die Meldung in der BILD “Freiheit für Brüste – Facebook erlaubt Fotos von stillenden Müttern” gelesen habe. Darin schreibt die BILD “Diese Regeln erlauben keine Fotos mit nackten Brüsten, Brustwarzen oder Hinterteilen.” bezogen auf die Frage, warum keine Bilder von stillenden Müttern über das soziale Netzwerk Facebook verbreiten ließen. Im Artikel wird auch von der Facebook-Seite “Free The Nipple” berichtet, auf der sich viele Mütter erfolgreich ausgetauscht haben. Natürlich bleiben auf Facebook weiter Seiten oder Fotos mit eindeutig pornografischem Inhalt gesperrt und Facebook setzt das auch mehr oder weniger konsequent um. Aber auch andere Aspekte der weiblichen Brust, wie etwa der Kunst, haben es schwer bei Facebook – wie es 2013 n-tv in der Meldung “Bloß keine Brüste! Facebook sperrt Museumsseite” vermeldete. Darin heißt es “Das Museum hatte ein Werk der französischen Fotografin Laure Albin Guillot (1879-1962) auf seiner Facebook-Seite hochgeladen (….) Auf dem Schwarz-Weiß-Foto ist eine liegende nackte Frau zu sehen, bei der lediglich das Geschlecht durch ein weißes Tuch verdeckt ist. (….) Inzwischen ist das Foto wieder zu sehen, allerdings mit einem schwarzen Balken über der Brust.” – Das kann ich also wirklich nicht nachvollziehen, warum man ein Foto mit einem Kunstwerk sperrt, nur weil dort ein deutliches weibliches Merkmal zu sehen ist.


Brüste mag Facebook nicht – Suppa inna Puppe Facebook Version – auch nackte Kunst: verboten

Auf der anderen Seite zeigt sich dann wieder die eigentliche Perversität des sogenannten sozialen Netzwerks: Im Artikel “Stillen verboten, Gewalt erlaubt” von der taz im Oktober 2013 schildert das Blatt, dass erst nach “heftigen Protesten Facebook ein Enthauptungsvideo von seinen Seiten entfernt” hat. Dort ist auch erklärt, warum so ein Video zum Beispiel eine größere Daseinsberechtigung auf Facebook hat als eine weibliche Brust. Fast schon zynisch die Äußerung von Facebook: “Den Nutzern sei daran gelegen, auch auf Menschenrechtsverletzungen oder andere Gewalttaten hinzuweisen. Wer solche Inhalte auf Facebook verbreite, tue dies oft, um die Taten zu verurteilen”. Dass es aber auch oft nur dazu dient, Gewalt zu verherrlichen oder sich über die Opfer lustig zu machen, fällt dabei zu sehr unter den Tisch. Englands Premier Cameron wird dort zitiert mit “die Aufhebung der Sperre ohne entsprechende Warnhinweise (sei) verantwortungslos” – denn Facebook hat es wieder etwas gelockert. Für mich bleibt hier ein fader Beigeschmack hängen und daran merkt man , dass Facebook nicht wirklich ein soziales Netzwerk ist.

Dieses Video vom Porno-Dreh am GZSZ-Set dürfte Facebook wohl auch nicht gefallen:

Guten Morgen Deutschland und die RTL WM-Muffel

RTL tut halt gerne so, als wenn alles was die Masse macht das total gute ist und grenzt damit bewusst die anderen aus. So bekommt man eine Gemengelage, in der sich die meisten einig sind und den gleichen Geschmack haben. Dadurch lassen sich Dinge besser vermarkten und einfacher stricken. Ich habe vor einigen Monaten aufgehört RTL zu schauen und mein Leben ist dadurch stressfreier und ich muss mich nicht ärgern über so viel sinnfreies Gelaber dort. Scheinbar wurde nun Kritik laut an der Sendung “Guten Morgen Deutschland” auf eben diesem Sender RTL. Darin wurden diejenigen, die “sich nicht für Fußball interessieren, als WM-Muffel bezeichnet” (Zitat). Das ist aber genau das, was dem Kölner Privatsender nicht zu passen scheint, wenn es individuelle Lebensformen gibt, die sich außerhalb einer gesellschaftlich akzeptierten Norm gibt. So lässt sich auch viel einfacher von den WM Fanmeilen berichten und minutenlang grölende Fans unter anderem siegestrunken zeigen. Andere Themen geraten komplett in den Hintergrund und das freut nicht nur RTL, sondern auch die Politik.

<

p align=”center”>

Wie die WELT ONLINE berichtet, gibt es wieder jede Menge durchzuwinken während der Fußball-WM 2014 und darum heißt es eher Augen und Ohren auf – wenn andere feiern, freuen sich immer auch andere. Und darum ist es auch so töricht, wenn RTL Menschen die sich nicht so für Fußball interessieren als WM-Muffel darstellen möchte. Aber auch in den Morgenmagazinen von ARD und ZDF macht es derzeit keinen Spaß, zuzuschauen. Dort ist das Gleiche nur auf einem etwas höheren Niveau, durch die Nacht-Spiele wird alles was man bisher gesehen hat, noch einmal aufgedröselt und viele andere Themen geraten in den Hintergrund. Der Sport-Teil fängt bisweilen schon um 8 Uhr 17 an und zieht sich inklusive Small-Talk bis zu den halbstündigen Nachrichten. Daher schaue ich auch während der WM kein Morgenmagazin mehr und wie es dann im “Sommerloch” danach weitergeht, werde ich später entscheiden. Mein Fernsehverhalten hat sich eh geändert in letzter Zeit, weil ich ein immer flacheres Niveau in den Medien erlebe. Nichts gegen Euphorie und selbst ich schaue viele Spiele, aber diese plötzliche Liebe zum Fußball wirkt auch mich in diesem überschwänglichen Maße nicht ehrlich, nicht authentisch.

DSCI0012-zdf

Sonst könnte man ja doch mal über einen öffentlich-rechtlichen Sportsender nachdenken, wie ich es schon im Artikel schon geschrieben habe: Weiterhin gibt es ja die großen Sportereignisse, die sich ARD/ZDF immer unter den Nagel reißen wie Olympia oder WM und EM im Fußball und manchmal sogar noch andere Sportarten. Ich habe mir auch sehr gerne die alten WM-Spiele angeschaut, entweder im laufenden Programm oder als Aufnahme. Die Aufteilung in Sparten würde den öffentlich-rechtlichen Sendern gut tun, dann könnte ich früh morgens und zwar egal wann einfach den Fernseher einschalten und mich berieseln lassen. Mehr will ich eigentlich gar nicht.

Schnell und einfach Homepage bei sites.google

Da bin ich eher zufällig drauf gestoßen: Ohne Vorkenntnisse und in wirklich wenigen Schritten kann man bei Google unter “Sites” eine eigene saubere Homepage erstellen, die quasi in Sekunden fertig gestellt ist und zum Beispiel für eine Projekt oder einen bestimmten Themenbereich gefüllt werden kann. Nimmt man zum Beispiel den Berliner Fußball-Club Hertha BSC, kann ich eigene Fotos hochladen und mit diesen Hinweis RSS-Feeds aus diesem WordPress Blog einbinden aus einer bestimmten Kategorie (oben links bei Einfügen – weitere Gadgets). So habe ich auf der nun ausgelagerten neuen Homepage zum einem Thema gleich die letzten erstellten Artikel aus der WordPress-Kategorie Hertha, Google liebt ja solche Querverweise und Verknüpfungen und ich finde das auch recht übersichtlich. Leider scheint es nicht zu gehen mit meinem aktuellen Design, eine Kategorie-RSS zu erstellen – aber das Prinzip sollte klar sein.

Als nächstes kann man mögliche Unterseiten erstellen, die über die Navigation links erreichbar sind und zum Start habe ich einfach mal eine neue Seite erstellt mit einigen Direkt-Links und URLs zu den Artikeln Hertha BSC im Blog. Auf diese Weise kann ich alles sammeln und im WWW für alle zur Verfügung stellen. Da ich ja eine Mail-Adresse bei Googlemail habe und auch bei Google+ ein Profil habe, ist das alles auch sehr gut und weich zu verknüpfen. In der nächsten Zeit werde ich dort einiges an Sachen ablegen, Fotos hochladen und daran weiter basteln. Das schöne ist, es geht alles ohne HTML und so kann man sich ganz auf den Inhalt konzentrieren und muss sich nicht um das Programmieren kümmern.

Möglichkeiten zur Verhinderung der TV-Einschaltquote

    Man liest ja so oft, eine Sendung oder Show hätte die eine oder andere Einschaltquote. Da diese aber von irgend jemand gemessen werden muss, gibt es auch Mittel und Wege einer Verhinderung der Einschaltquote wenn man zum Beispiel jemanden nicht leiden kann oder den Erfolg eines TV-Formats nicht möchte. Also geht man einfach hin und leitet Maßnahmen ein, um die Einschaltquote zu drücken. Das zeigt auch deutlich die Schwächen des Systems auf, denn wenn man mit so einfachen Mitteln den Erfolg oder Nichterfolg eines Entertainers oder Fernseh-Großereignisses beeinflussen kann, dann sollte das eventuell auch mal auf allen Seiten zum Nachdenken anregen. Quellen hierzu waren unter anderem Quotenmeter – es sind eh nur “ein paar Tausend”, die so eine Quotenbox haben und die für uns repräsentativ ausdrücken sollen, was geschaut wurde und was nicht. Neue Messtechniken wären auf jeden Fall mal eine Überlegung wert und die Zahlen aus den unten angegebenen Gruppen sollten auch noch mit einfließen, wie zum Beispiel die Klickraten für die Mediatheken.

      DSC_1177

       

    • Man schaut einfach die Programme, die sich an den Messungen nicht beteiligen
    • Die Quotenbox funktioniert nur mit Kabel-Anschlüssen und nicht für SAT
    • Hat man keine solche Quotenbox, wird auch nichts gemessen oder abgerufen um circa 3 Uhr
    • Pay-TV bzw. Sky definiert sich nur über die Abonnenten, sind aber seit 2011 mit Signal
    • Genießt man das Fernsehprogramm über DVB-T, kann die Einschaltquote nicht erzeugt werden
    • Für an der Messung unbeteiligte Sender finden Umfragen statt, die man aber meiden kann
    • Einfach alles mit einem digitalen Recorder aufnehmen (auch wegen der Werbung)
    • Die Mediatheken der TV-Sender online abrufen und im Internet schauen
    • Online-Portale wie Magine.com oder zattoo.com
    •