Fehler bedeuten, dass jemand die Website fälscht.

Was denn nun? Auf einmal kommt bei alltäglicher Arbeit mit meinem Windows-Rechner die Fehlermeldung “Falls Sie für gewöhnlich keine Probleme mit dieser Website haben, könnte dieser Fehler bedeuten, dass jemand die Website fälscht.” – Jetzt mal kurz nachgedacht und überlegt, eigentlich wurde nichts verändert. Ich hatte nur im Rahmen einiger PC-Arbeiten meinen Rechner mal komplett runtergefahren und da fiel es mir auch schon ein: Die Batterie wurde entfernt, weil mein ASUS BIOS einen Start von Windows verhinderte und da habe ich als erste Maßnahme alles resettet.

Beim Neustart funktionierte dann dadurch wieder meine USB Tastatur wieder und ich konnte in das Windows rein, aber die Zeitzone war verstellt und es war das Jahr 2002 – eventuell liegt es also daran und als ich das Datum und die Uhrzeit korrigiert hatte, war alles wieder so wie früher. Also nicht wie 2002, sondern wie vor der Fehlermeldung “Falls Sie für gewöhnlich keine Probleme mit dieser Website haben, könnte dieser Fehler bedeuten, dass jemand die Website fälscht.”. Das war mir auch klar, dass da irgend etwas nicht stimmte, denn die betroffenen Seiten waren Facebook, Twitter und so weiter.

Schlag den Raab ist nicht mehr spannend

Ab und zu bekommt der Spannungsbogen ein paar Dellen, wenn wieder 5 Autos auf einmal und Handys und normale TV-Werbung und Trailer für Pro7 und das SdR-Spiel und die CDs der Künstler und die Trailer fürs Turmspringen zu sehen sind. Dazwischen, wenn dann mal Schlag den Raab lief ab Spielstand 30:6 war ein “bisschen” die Luft raus, um ehrlich zu sein. Manchmal wäre weniger mehr – und man kann sich ob der letzten Kandidaten auch mal wieder trauen, eine Frau zu wählen. Das wäre auch mal wieder an der Zeit – damit das auch klappt, erst gar keinen Mann zur Auswahl stellen. Das würde wieder Quote bringen.

Meine Kritik zielt nicht darauf, dass sich Pro Sieben durch Werbung finanziert – sondern gegen das nicht mehr vorhandene gesunde Verhältnis zwischen der eigentlichen Sendung und dem ganzen Drumherum. Ein Spannungsbogen über vier Stunden ist nicht erkennbar – bei 20 von 60 Minuten Werbung in der Primetime zwischen 21 und 23 Uhr. Zudem fängt die Sendung für mich erst so richtig mit den Wettbewerben (!) an, also schalte ich erst um 21 Uhr ein. Wozu soll ich mir anschauen, wer alles NICHT dabei ist?! zum Schluss: Was man kritisiert, das mag man auch, sonst würde es keinen Sinn machen. Aber der Kick aus früheren Sendungen ist verloren und manchmal kommt nach der Werbung noch ein Künstler, dann wieder Split Screen-Werbung, das zieht sich doch sehr und man sieht dann eine “lange Weile” kaum was von SdR.

Zu allem Überfluss kann sich Stefan Raab immer besser auf die Aufgaben vorbereiten, während die Kandidaten mit Lampenfieber und dem eigenen Körper genug zu tun haben, wie es scheint. Nach der Hälfte der Spiele, wenn sich wie oft ein großer Vorsprung abzeichnet, dann wirkt Workaholic Frank Buschmann motivierter als diejenigen, für die es um einen siebenstelligen Euro-Betrag geht. Vielleicht muss man also auch mal an der Kandidaten-Auswahl feilen. So macht es für mich wenig Sinn, wenn da nicht auf Augenhöhe gekämpft wird. Schade.

WordPress safe_mode und open_basedir-Problem wegen XML-Sitemap-Plugin

Einige wichtige Informationen gerade zum Fehler safe_mode und open_basedir in Verbindung mit dem Hoster ALL-INKL gibt es in dem Thread vom Joomlaportal und ist auch hilfreich, wenn man zum Beispiel Probleme damit bei WordPress hat. So ganz bin ich da dennoch nicht hinter gestiegen und probiere nun nach, weitere Informationen zu sammeln. Scheinbar muss man den Safe Mode auf ON stellen lassen, da er standardmäßig auf OFF steht und da man dies als User nicht selbst in einer Datei verändern kann, bleibt einem nur der Anruf oder die Mail in Richtung ALL-INKL. Im heise-Artikel Probleme und Lösungen stehen auch viele allgemeine Dinge drin, die zeitlos auf jeden Fall einen informativen Mehrwert darstellen, auch wenn das Problem damit nicht direkt gelöst wird. Aber der Artikel erklärt einiges.

Fehlermeldung safe_mode und open_basedir

Die wichtigste Datei ist nach dem, was zu lesen ist, die “php.ini” – aber die ist wie gesagt nirgends online auf meinem Server, so dass ich sie weder sehen kann noch bearbeiten. Das ist der oben genannte Status Safe Mode auf ON wegen der Fehlermeldung safe_mode und open_basedir, die bei WordPress-Zusätzen, sogenannten Plugins auftreten. Aber auch nicht bei allen, jedoch zum Beispiel als ich XML Sitemap erstellen wollte über ein Plugin wurde das mit dem Safe Mode geschrieben und daher war das Plugin nicht in der Lage, diese anzulegen. Im WPDE-Forum findet sich auch ein User, der meint es reiche nicht, den ON statt OFF zu schalten, sondern da müsste auch ein Wert erhöht werden. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Art Schutz zur Datenflut.

Über die hier aufgeführten Links und Google sollte man sich genügend einlesen können und dass es Hoster-abhängig ist, ob diese Dinge auftreten oder nicht. Mal sehen wie das weitergeht, denn eine Sitemap hätte ich schon gerne, weil die sich selbständig aktualisiert in den meisten Fällen und damit der Blog leichter von den Suchmaschinen zu finden ist – es ersetzt ja quasi ein Inhaltsverzeichnis. Manuell ist so etwas auch über XML Sitemap Generatoren möglich zu erstellen, aber ich nutze lieber ein XML-Sitemap-Plugin und empfehle das daher auch weiter.

Die Lösung den Safe Mode auf ON zu stellen – über htaccess

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Für Profis oder Fortgeschrittene habe ich das jetzt mal nachvollzogen und mit dem telefonischen Support erfolgreich durchgespielt: Zuerst in das KAS gehen, den Account auswählen, im FTP auf die beiden Monitore klicken und die htaccess editieren, indem man in die erste Zeile “AddHandler php53-cgi .php” einsetzt. Das war es schon, also alternativ ist es doch möglich, den Safe Mode auf ON zu stellen – ohne den Support zu kontaktieren. Man muss dafür natürlich die Zugangsdaten zur Verfügung haben. Es war wie immer lehrreich und interessant, sich in solche Dinge einzulesen und am Ende es sogar selbst zu “reparieren”.

Kann bei e.on einer Frau Weiß helfen

…ich weiß nicht wie lange schon, aber die Dame fragt schon sehr lange immer und für viele, die gerne Werbung schauen, ob es eigentlich einen Akku für den Strom gibt. Und weil die Werbung sich immer wiederholt von e.on und obwohl im gleichen Spot geantwortet wird “dass e.on als erster Energieversorger Energie als Gas zwischenspeichern kann”, fragt sie immer und immer wieder – jeden Abend und ich glaube auch manchmal tagsüber. Gefühlt schon eine sehr lange Zeit….

Darum muss ihr mal einer eine Mail oder einen Brief schreiben, damit diese Information bei ihr auch ankommt. Vielleicht kann e.on das auch mal auf der Website aufklären und dann einen 5-Sek-Spot später senden, in dem sie sich bedankt für die Hilfe von dem Energiekonzern. Smiley mit geöffnetem Mund

Wetten dass–Herr Lanz, Stars raus!

Wenn ich diese sogenannten Stars nach der Sendung lese und in der Sendung beobachte, kommt mir das kalte Kotzen und ich werde da mit Sicherheit nicht in einem Film mit dem Armin Rohde gehen. Wer sich die harte Tortur einer Wetten dass-Sendung live antut, um damit für einen Film zu WERBEN, hat sich nicht so unflätig zu benehmen. Da kann das Handy mal aus bleiben und entweder macht man den Spaß dort mit mit allen Folgen oder eben nicht. “Nicht” heißt in dem Fall: Zu Hause bleiben. Auch wer hier über den großen Teich kommt, nur um wieder für irgendeinen 0815-Film zu werben, kann von mir aus ZU HAUSE bleiben. Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Lust, mir solche maulfaulen Leute anzutun die danach nix besseres zu tun haben und unter den BILD-Rockzipfel rennen oder sonstwohin um sich da auszuheulen wie ein kleines Kind. Mimimimimi…..

Dann würde ich mir wünschen, dass da Menschen sitzen, die wenn sie den Mund aufmachen, etwas zu sagen haben und sich vielleicht mal sozial engagiert haben! Das wären wunderbare Gesprächspartner auf die man stolz wäre. Dieses ganze andere Klientel, das nur da ist wegen einem neuem Album, einem Film oder dem neuen Buch, welches öffentlichkeitswirksam in die Kamera gehalten wird oder 5x erwähnt wird, kann sich meines Erachtens aus “Wetten dass” verpissen. Jede Menge Menschen die wohltätig waren, jemand gerettet haben oder ehrenamtlich im Ausland waren, sollten ab sofort Wettpaten werden. Die sogenannten Prominenten oder die sich dafür halten sind auf jeden Fall ersetzbar. Das kann ja nun auch nicht das Problem von Lanz & ZDF sein wo diese Leute da ihre Werbung platzieren.


Und wo ich schon mal dabei bin: Die ganzen Pressefuzzies, die sich wie Hyänen auf die Beute schmeißen weil da vielleicht nicht 7 sondern nur 6 Millionen (!) Zuschauer waren, sind so was von lächerlich, sollen erst mal selber etwas LEISTEN und nicht nur strunzig am PC zu hängen und auf Schwächen des Moderators zu Warten. Aber der Mob findet immer was, braucht ja diese dämlichen Schlagzeilen, um davon abzulenken wie schlecht es auch manchen Medien geht. Ich wünsche denen mit ihren ganzen Kommentaren, die sich auf eine nicht messbare und ob ein paar Tausend Leuten mit Gerät nur angenommene Quote der GfK konzentriert, nix Gutes – denn sie haben keine Ahnung und langweilen immer wieder nach Wetten dass mit ihrer Subjektivität. Auf dem Rücken von Lanz und Wetten dass wollen sie Klicks und Hits haben und ziehen das Thema tagelang durch die Blätter. Pfui.

GZSZ: Pia geht John geht–ich gehe

So nachdem jetzt also feststeht, dass nach “John Bachmann” auch noch seine Serien-Liebe “Pia” geht, obwohl sie sich gerade erst vor kurzem so richtig gefunden haben und in beiden Charakteren noch jede Menge Potenzial stecken würde, denke ich auch über einen Ausstieg bei “Gute Zeiten Schlechte Zeiten” nach – als Fan und Zuschauer. Denn so wie viele andere, die schon länger mit dabei sind, bin auch ich älter geworden und fühle mich da so ein bisschen verloren.

GZSZ

 

Das wird ja immer schlimmer!!! Bald sind gar keine Personen die man im normalen Leben antreffen würde mehr dabei. Übrig bleiben die Sorgenkinder mit Drogen-, Ess-, Justiz- oder psychischen Problemen. So eine Serie wie GZSZ verkörpert auch immer eine Art Durchschnitt der Gesellschaft und ich bin mit John Bachmann die letzten Jahre durch Dick und Dünn gegangen, mit ihm Groß geworden und man konnte seine Entwicklung und seine Beziehungen gut nachverfolgen und –empfinden. Bei Pia, die vor ein paar Jahren als die Schwester der jetzt auch schon einige Zeit für immer Abwesenden Susan Sideropoulos, ist das im Grunde das Gleiche nur im Schnelldurchlauf. Man hat mit Isabell Horn und ihrer Rolle gelitten und gelacht und beide Storylines, ob als Paar oder die Einzelschicksale, habe ich gerne verfolgt und sie waren interessanter als viele andere Geschichten bei GZSZ.


Bei Felix von Jascheroff ist es schade, weil er noch einer der wenigen normalen -trotz einiger kurzer “Phasen”- ist, die das Herz auf dem rechten Fleck haben und sich normal artikulieren können. Dazu hat er ja zum Schluss auch eine Beziehung mit Pia und sein eigenes Lokal. “John” ist halt ne Type. Immer mehr dort haben komische Probleme, keine gute Storyline, keine richtige Wohnung usw. Natürlich wächst auch die Bindung an einen Darsteller, wenn er schon so lange dort mitspielt.

Daher denke ich, ist es an der Zeit für mich als 44jähriger Junggebliebener, den Wünschen des Senders und der Einschaltquotenmafia, meinem Alter als jemand bald aus der Zielgruppe fallender Platz zu machen und das GZSZ-Haus zu verlassen. Zurück lasse ich die restlichen Schauspieler, die schon lange weit über einem damalig (ich gucke schon seit 1991 und habe bei der Bundeswehr durchgesetzt, dass auf MEINEM Fernseher GZSZ läuft) geltenden Soap-Niveau spielen und die Werbepausen, die ach so wichtigen zwei Minuten nach Start der Serie und kurz nach acht. Alles, was dazwischen kam, war einem festen Rhythmus geschuldet und auch Gewohnheit. Damit kann man aber brechen.