Die zehn besten Raab-Knöpfe auf YouTube

Alle Fans kennen sie, aber auch alle Feinde der Show “TV TOTAL”, die auf Pro Sieben zu teils spätabendlicher Stunde ausgestrahlt wird und eben diese kleinen Knöpfe als Highlight hat. Einmal gab es jemanden in einem Interview, der fragte dann etwas verunsichert “Bin ich jetzt so´n Knopf?” – Für alle, die nicht wissen, wovon die Rede ist und was es mit den Knöpfen, auf die Stefan Raab bei passender Gelegenheit immer drückt, auf sich hat, hier meine Top-Ten auf YouTube:



Im WordPress-Gridiculous-Theme die komplette Breite ausnutzen

Viele haben sich gewiss schon gefragt, wie man bei diesem Theme die komplette Breite ausnutzen kann, so dass sowohl der Text im Artikel, als auch die Seite rechts genug Platz bekommt. Ich habe jetzt die Zeile

<div id=”page” class=”grid<?php echo ‘ ‘ . gridiculous_theme_options( ‘width’ ); ?>”>

zwischen <body <?php body_class(); ?>> und <header id=”header” class=”row” role=”banner”> entfernt im header.php des Gridiculous-Themes. So erstreckt sich alles von der linken Seite bis zur rechten Seite und es sieht optisch besser als als zuvor. Welche Möglichkeiten sich dadurch noch ergeben, werde ich ggf noch testen.




Calgon-Werbung früher und heute

Ein typischer Werbespot Ende der 90er Jahre war so aufgebaut, dass da ein vermeintlicher Experte im Blaumann oder ein Arzt sich eines Problems annimmt und dann erklärt, wie es zu beseitigen ist. Hier also der Kollege Holger van der Meulen aus Duisburg von der Firma Frenz & Meulen zum Thema Kalkablagerungen:

Dann, fünf Jahre später, wurde es schon weiblicher mit der Dame die Besuch erwartet und ob der Wasserflecken an den Gläsern die Gefahr eines kurzen Abends heraufbeschwört. In einer Animation wird dann die Arbeitsweise von Calgon erklärt und die nette Lady kann doch noch auf einen gelungenen Abend hoffen:

Zehn Jahre später im Jahr 2013 finde ich die Werbung sehr angenehm, weil es von dem üblichen Muster weggeht und eine kleine Ratgeber-Sendung geworden ist. Das haben die Macher auf jeden Fall gut hinbekommen und ich könnte mir vorstellen, die aufeinanderfolgenden Spots zum Beispiel innerhalb eines Films animieren dazu, auf dem Sender zu bleiben und nicht weg zu zappen. Es wäre auch vorstellbar, dass die sich unterhaltenen Personen das innerhalb einer Werbe-Unterbrechung tun und diese “Dauerwerbesendung” mit einem Countdown versehen wird und somit viel ansprechender und nicht so nervig daherkommt als die jetzige plumpe Aneinanderreihung von uninteressanten 0815-Werbungen – deren Ende man förmlich herbeisehnt. Das zeigt aber, dass sich kaum jemand dafür interessiert, wie das ganze Werbe-Paket so ankommt.

Britta Schönfeld als Chefin ungeeignet

Unter uns: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Britta Schönfeld im realen Leben als Chefin schaffen würde. Nun ist sie da wieder am Werkeln und kommandiert als neue Mitinhaberin den Koch herum, obwohl sie inkompetent ist und wenig Ahnung hat. Man merkt ihr auch an, dass sie manchmal überfordert ist und im Grunde war sie das auch schon in dieser komischen Beauty-Box.



Babor Online-Shop

Eva Wagner hatte das damals auch nur so nebenher laufen und hatte sich nicht so gekümmert, wie sich das gehört. Als Folge hat Frau Schönfeld da die Mitarbeiterin Bine Kern, die mit dem Frauenschläger Nils wieder zusammen ist, unhöflich behandelt und auch vor Frau Wagner schlecht aussehen lassen.

Werden neue WordPress-Artikel von Google nicht gefunden?

Eigentlich ist mein WordPress-Blog ganz erfolgreich, aber zuletzt hatte ich doch daran zu knabbern, dass gerade neue Artikel mit einer gewissen Aktualität über Google nicht gefunden wurden. Dabei habe ich noch einmal alles gecheckt, wie zum Beispiel die Sache mit der Sitemap, den Permalinks oder das Analyse-Tool für Webmaster und trotzdem bin ich über die Ergebnisse unzufrieden. Also zumindest sollte es so sein, dass der Blog-Artikel wenigstens indexiert ist – der Link sollte per Einfügen und die Suchmaske dann auch von Google gefunden werden. Wenn das nicht ist, meine ich, dann braucht man auch gar keine Artikel zu schreiben.




 

Was immer wieder zu lesen ist: Lege eine Sitemap an, damit die Suchmaschinen den Blog auch finden können. Einen der besten geschilderten und bebilderten Beitrag habe ich auf seiten-wechsel.org gefunden, hier ist genau erklärt, wie eine XML Sitemap angelegt wird und welche Bedeutung diese hat. Erledigt. Eine zweite Sitemap mit dem Namen BingSiteAuth.XML kann innerhalb der Bing Webmastertools organisiert werden zusammen mit den anderen Eintragungen.

Der nächste Schritt wird bei SuMaOp (Suchmaschinenoptimierung für Blogger) in dem Artikel Homepage bei Google anmelden – 3 Möglichkeiten beschrieben. Es ist gut, wenn man systematisch vorgeht und diese Sachen liest, weil einem dann immer wieder auch noch andere Möglichkeiten auffallen, die es zu verbessern gilt. In diesem Falle also die Hinweise auf die Webmaster-Tools und dem “Suchen lassen”, bei Variante 2 benötigt man unsere Sitemap, wie oben schon beschrieben.


Online Tool zum überwachen von Suchmaschinen Positionen.

 

Die dritte Möglichkeit von SuMaOp ist die der Link-Streuung, also im Grunde würde ich persönlich das als Handarbeit bezeichnen. Foren-Threads, andere Blog-Artikel oder auch einige News-Portale arbeiten mit sogenannten Pingbacks, die unter dem Artikel den Link anzeigen und von dort können die Leser auf unseren Blog gelangen.

Links für Blogger 

Die Weiterverbreitung über Tools, die Google+ oder Facebook, Twitter, Pinterest und andere soziale Netzwerke finde ich eigentlich auch immer sehr sinnvoll und dadurch gibt es eine multiplikative Aktivität, die im besten Falle mit Kommentaren und einem echten Dialog zwischen Besucher und Blogger endet. Gleiches gilt für YouTube: Eigenes Video hochladen, darunter einen Link zum Artikel und schon ist wieder in den Weiten des Webs eine Quelle mit der anderen verbunden. Aus vielen Quellen wird ein Fluss. Lese-Empfehlung: Schnelle Indexierung durch SEO Techniken und 10 Quellen kostenloser Backlinks



WordPress SEO Plugin

Was man jetzt noch braucht, ist etwas Geduld oder auch etwas mehr. Derweil kann man auch seinen WordPress-Blog mal auf mögliche Fehlerquellen untersuchen oder schauen, welche Plugins es für die sozialen Netzwerke, XML Sitemaps und SEO-Relevanz gibt, um diese zu installieren. Der Google Feedburner ist mittlerweile zu einem kraftvollen Instrument durch Features wie Pingshot, Socialize und vielen weiteren Optionen außer dem wichtigen RSS-Feed geworden.

Letztendlich geht aber auch nichts über vernünftigen Inhalt: Hier muss sogenannter unique Content rein, also einzigartiger Inhalt, keine Kopie von anderen (das wertet Google ins Gegenteil, sprich negativ) und möglichst monothematisch. Das bedeutet, dass viele Artikel zu einem Thema besser sind als ein ganz großer Blumenstrauß voller Diversitäten, so wie in meinem Blog. Themen mit entsprechender Tiefe könnten unter anderem sein: Städte, Länder, Fußball, Tagebuch oder Fernsehen.

Ich hoffe dieser Artikel war nicht nur mir eine kleine Hilfe, sondern konnte auch anderen etwas helfen, Fehler einzuschränken, Blockaden zu beseitigen und Lösungen für die ersten Probleme beim Bloggen zu finden.

zum Thema Sport, Kultur, Sky und GEZ

Die ARD und das ZDF haben nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Pflicht, ihre Kunden nicht in die Kommerzialität zu treiben und daher sollte das Geld in viel Sport angelegt werden. Vor allem deswegen, weil die ÖR Sender die Gebühren weit streuen in viel Belangloses, was in den Regional-Sendern kaum auffällt. Billig-Ratgeber, Magazine mit wenig Aufwand und alte Filme – fertig ist das “Vollprogramm”. Zum Beispiel Tennis muss ja nicht im Hauptprogramm laufen, sondern Sport könnte auf einem eigenen Sender laufen. So schöpft man das vorhandene Potenzial ab und verärgert trotzdem nicht diejenigen, die auf ARD/ZDF/Dritten ihre gewohnten Sendungen schauen wollen.

DSC_0890

Das Geld ist da – der Sendeplatz ist da – ist denn auch der Wille da, es zu 100% zu machen und nicht so halbherzg? Bei Wimbledon hat Sky neue Maßstäbe gesetzt mit der Anzahl von Sendern und der Qualität. Viele Spiele, dazwischen Kurzberichte, kaum Werbung. Dafür zahle ich gerne. Entweder bei Sky oder natürlich auch dort, wo das Geld eh hinwandert in Form von Gebühren. Das würde aber wohl zu viel Aufwand sein und so zirkuliert das Geld lieber in den eigenen Reihen und man präsentiert dem Zuschauer ein zweitklassiges Programm und bei den Gelegenheiten, wo man mal die Rechte hat, tut man so als wäre es das normalste von der Welt. Beispiel Frauen-EM: Wer zeigt ALLE Spiele? Eurosport – dabei ist jetzt im Sommer so ein Highlight eine optimale Idee, sein eigenes Programm aufzuwerten mit einem Top-Sportereignis. Lieber werden dann aber Soaps und anderer Müll im Tagesprogramm gezeigt. Einfacher, billiger. Quelle ist mein

Kommentar zum Tagesspiegel-Thema: Sport ist nicht weniger wichtig als Kultur

Dieter Bohlen, lass die DSDS-Frauenquote steigen!

Mannomann! Ein Mädel nach dem anderen fliegt in der Staffel 2012 bei DSDS  auf RTL aus dem Rennen und die männlichen Zuschauer haben immer weniger zum Gucken – und auch die Ohren kommen etwas zu kurz. Um Qualität und Aufmerksamkeit weiter aufrecht zu halten, wäre vielleicht eine Art Joker, den die Jury ziehen könnte, eine gute Option. Oder eben eine vorher festgelegte Frauenquote zum Beispiel bis zu den letzten Vier. Aber es kann nicht angehen, dass es wie im Falle Vanessa zugeht und sie trotz Vorteilen gegenüber anderen Kandidaten heraus gewählt werden kann. Darum fordern DSDS-Fans zurecht: Wir wollen Vanessa zurück

Scannen0182

Scannen0183

^^ oben mein Leserbrief an die BILD

Also entweder ab nächstes Mal eine feste Mindest-Quote an weiblichen Kandidaten (bei 10/4, bei 8/3, bei 6/2 und bei 4/1), dann kann nicht passieren, dass so ein Mißverhältnis entsteht zwischen beiden Geschlechtern. Oder aber einen Joker, den die Jury zieht und der/diejenige ist egal wie abgestimmt wurde “save”, also geschützt und nach Schließung der Leitungen wird bekannt gegeben, wer das ist. So ist auch gewährleistet, dass für jeden angerufen wird und ein faires Bild entsteht! Dieter Bohlen mag doch auch lieber den Frauen beim Singen zuschauen und würde es vielleicht sogar reizvoll finden, nach dem DSDS-Finale mit einer weiblichen Kandidatin zusammen zu arbeiten. Manchmal muss man jemanden auf diesem Wege einfach eine Chance geben, weil sonst zu viele SMS nur den Jungs gelten….

Wimbledon: ARD und Lisicki verlieren

Am Samstag, den 06. Juli 2013 kämpfte unsere Sabine Lisicki im Finale von Wimbledon, nachdem sie im Laufe des Turniers teils sensationelle Siege gegen unter anderem Serena Williams oder gegen Agnieszka Radwanska zu feiern hatte. Feiern konnten auch die Zuschauer – auf dem Bezahlsender Sky. Und die bekamen nicht nur bei den Damen, sondern auch bei den Herren die volle Dröhnung geboten. Teils dramatische Spiele, überragendes Tennis und spektakuläre Ballwechsel. Auf drei Kanälen: Sky Sport HD 1, Sky Sport HD 2 und noch einem Extra-Kanal.

DSC_0889

Jetzt, da wo Lisicki also im Finale steht – da kommt auf einmal die ARD und meint im Sinne der Zuschauer zu handeln und will die Rechte für dieses eine Spiel erwerben. Laut Quotenmeter.de habe Sky das Angebot “aber als ungenügend eingestuft und entsprechend zurückgewiesen”. Dabei hätte man schon Jahre zuvor die Rechte ganz normal am ganzen Turnier erwerben können – das Geld der Gebührenzahler sollte ausreichend vorhanden sein. Auch ab dem Jahr 2014

Um Sendeplätze muss sich die ARD auch keine Gedanken machen bei zig vor sich hin dümpelnden Spartensendern und regionalen Ablegern. Ohne Probleme wäre ein Sport-Ableger möglich, die Promotion dafür würde auf dem Hauptsender laufen und die Fans würden dann schon dorthin schalten, wo es läuft. Alleine der Wille war nicht da, “dass die Tennis-Fans im Free-TV live dabei sein können”, so Balkausky zur Absage von Sky, dass man aber auch aufs ganze Turnier beziehen kann.

Lisicki hat in Wimbledon tollen Sport geboten und wird in ihrem Leben noch viele weitere Chancen haben, Turniere zu gewinnen. Auch in Wimbledon. Auch die ARD.

Den Blog für Suchmaschinen optimieren

Zeit, sich auch mal mit diesem Thema zu beschäftigen. Hier werde ich nach und nach ein paar Links ablegen, die Tipps und Tricks zum Optimieren von WordPress-Blogs verraten und auch sonst notwendige Wege und Möglichkeiten verbessern, um mein Ranking nach oben klettern zu lassen. Ich gehe hier Ergebnis-offen an die Sache heran und vor allen Dingen schrittweise.

  • WordPress – Plugins / Tipps von Wilderich von Dalwigk 

Hierin beschreibt Wilderich von Dalwigk unter anderem die Plugins wpSEO (ist über die WP-Administration –> Plugins zu Suchen und zu installieren) und Anti Spam Bee (darüber hatte ich im Artikel Spamschutz WordPress Blog gratis ja schon berichtet). Desweiteren empfiehlt er einige Zusätze für Twitter und Facebook sowie ein Plugin, welches ähnlich interessante Beiträge gleich mit Link in den Artikel einbindet. Hier habe ich mich schon vor einiger Zeit für eine Zusammenarbeit mit der Firma Plista nach meinem Besuch dort entschieden und deren Angebot wahrgenommen, aber zum Beispiel das “Do Follow” habe ich gleich noch installiert – da ich generell noch sehr unzufrieden bin mit meiner Kommentar-Funktion. An Google XML Sitemaps, AdRotate und Adsense WoW-Make Adsense Easy traue ich mich noch nicht heran, aber behalte das mal im Hinterkopf. Danke @ Blogging.wvd-beratung.de

Hier mal ein Artikel, mit dem ich aktuell auf Platz 1 bin – alles ist möglich!

Warum sich manche Leute für Castings-Shows bewerben

Da darf man sich keine Illusionen machen: Viele Bewerber tun dies aus reinem Selbstzweck und nicht wirklich mit dem Ziel, in den Recall zu kommen. DSDS, Voice Of Germany, X-Factor, Popstars oder My Name Is sind nur einige davon. Viele Zuschauer fragen sich dann immer, warum sich die Kandidaten trotz hörbarer Defizite dies antun. Mögliche Gründe:

Einfach mal ins Fernsehen kommen – denn einigen sieht man schon an bei der Songauswahl oder am Outfit, dass mal in erster Linie diese vielleicht einmalige Gelegenheit ergriffen wird. Talentfrei vor ein paar Juroren aus dem Bauch heraus singen zu dürfen, wo es sonst nur unter der Dusche möglich ist, warum denn auch nicht. Die Juroren um Dieter Bohlen und Co müssen das nur erkennen und nicht die Kandidaten bloßstellen, dort gibt es auch Unterschiede zwischen den Konzepten!

Party haben bei den Shows – das sind oft die lockersten, haben keinen Druck weil sie eh wissen, wie es laufen wird. Sie haben ihre große Minute, ihren Moment und das war´s dann für die nächsten Jahre. Wenn sie es nicht auf die dumme Tour machen, ist das für beide Seiten eine Win-Win-Situation, sorgen für Aufmerksamkeit für die Person und die Sendung.

Die Hoffnungsvollen – perfekt gestylt und aufgebrezelt kommen sie daher, lassen in alle Richtungen tief blicken, aber es folgt nur ein laues Lüftchen. Da wundert es immer, dass die Freunde, Bekannten und vor allem die Familie nicht ein paar warnende Zeichen von sich geben oder man könnte auch sagen: Eine ehrliche Meinung! Das würde ihnen mehr helfen, als sie der Jury dem Fraß vorzuwerfen.

Persönliche Situation – sei es eine Krankheit, ein Schicksal aus dem privaten Umfeld oder eine gewisse Unzufriedenheit mit sich selbst: Eine Bewerbung zu zum Beispiel “Deutschland sucht den Superstar” wird auch oft als Ventil genutzt, um auf sich oder andere aufmerksam zu machen. Da ist dann das Ergebnis oft zweitrangig, ein paar tröstende Worte der Bestätigung wie “Du bist noch nicht soweit”, “Deine Idee macht wirklich Mut” oder “Toll gemacht, aber für den Recall reicht´s nicht” sind dann Bestätigung genug.

Echte Talente – diese werden unterschiedlich präsentiert: Mal stimmt das Gesamtpaket eigentlich gar nicht – aber nur, um den Zuschauer positiv zu überraschen mit einer genialen Stimme oder es wird gezielt in zahlreichen Einspielfilmen und Trailern gebrandet. Das geschieht auch, um die Fanbase schon im Vorfeld zu stärken in den sozialen Netzwerken wie Twitter, Google+ oder Facebook. Auf diesem Wege und allgemein in den Chats, Foren und Communities läuft mittlerweile die wahre Arbeit ab, um Stimmen zu sammeln und die Fans zu Anrufen zu bewegen.

Manchmal stößt man auf Menschen, die wenn sie nicht eine CD oder ein Buch in die Kamera halten würden, gewiss unglücklich zu werden scheinen. Das freut einerseits diejenigen, die erwähnt werden, aber manchmal auch die, die eben NICHT erwähnt werden. Jedoch ist diese Art der Selbstvermarktung ein lukratives Geschäft, kommt erst mal der Kreislauf ins Rollen. Der Automatismus bringt es ja mit sich, dass nun die eine oder andere CD auf den Markt geworfen wird und die Beteiligten immer präsenter im Fernsehen werden. Am Ende weiß man gar nicht mehr, warum und es interessiert auch keinen mehr, weil sie einfach “da” sind – untertitelt mit “It-Girl”, “Pop-Sternchen” oder einfach “Model”. Das gilt vor allen Dingen für die kommenden Generationen, die immer jünger werden. Der Weg für diese Menschen muss also sein, möglichst einfach ins Fernsehen zu kommen (Berufswunsch: “irgendwas mit Medien”) und das geht wohl am besten mit Casting-Shows, weswegen sich diese auch wachsender Beliebtheit erfreuen.

Wenn man erstmal ein paar Mal erwähnt wird und einige Interviews gegeben hat, gilt es dran zu bleiben und am besten schon einen Manager vorzuschalten. Der kann dann auch das mit den Fan-T-Shirts koordinieren und anderen Merchandising-Artikeln die bald folgen werden und über die eigene Internetseite. Dann schnell einen Ghostwriter engagieren der jeden Tag zehn bis zwanzig Facebook- und Twitter-Nachrichten verfasst und die neuen “Fans” gleich mal jede Stunde auf dem Laufenden hält. Also erst Likes einsammeln, dann sich über jede Zahlenhürde freuen und posten “wir schaffen noch xxxxx” Fans und so weiter geht die Mühle…..