Vom Quatsch mit der werberelevanten Zielgruppe

Je mehr man sich der sogenannten werberelevanten Zielgruppe nähern möchte, umso entfernter scheint sie zu sein. Gleich einem scheuen Reh oder einem Aal, der einem immer wieder entweicht, glaubt man ihn erst mal in den Händen zu halten. Vielleicht, weil es sich um eine Art Mythos handelt, der in den Medien herum-wabert und um die sich alles drehen soll, in Wirklichkeit aber nicht dreht. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige 50+ und meine Eltern sind bei einem eigenen Alter von jetzt 41 Jahren auch schon raus aus der Gruppe.

Aber wo sind sie, wo erscheinen sie, wenn sie “raus” sind und warum sind sie raus? Sie verreisen, haben beide Handy, schreiben Mails, sind wie so viele die ich kenne multimedial ausgestattet und haben auch noch Interesse an Kultur und geben mit Sicherheit mehr Geld aus, als so mancher, der “drin” ist. Lassen wir uns den Begriff einfach von Wikipedia erklären: “oder Kernzielgruppe bezeichnet die Marktanteile der Fernsehsender bei einer vom Alter her eingegrenzten Zuschauerschaft, die vor allem für die werbefinanzierten Privatfernsehsender von Bedeutung ist.” – damit wird schon impliziert, dass ein 15-jähriges Kind mehr Potenzial haben soll als eine 50-60-jährige Person! Ganz interessant auch, dass der Generation 50+ nicht mehr zugetraut wird, aus einem angeblich festgefahrenen Kaufverhalten nicht mehr auszubrechen. Man geht hier meiner Meinung nach von falschen Grundvoraussetzungen aus und somit ergeben sich am Ende auch komplett verschobene Werte und vielleicht sogar Werbestrategien?!

Mich nervt immer eine gewisse Willkürlichkeit, wenn irgendwann irgendwer mal etwas festgelegt hat und gar nicht gemerkt wird, dass heute 70jährige “anders” sind (Link zu: “Die neuen Alten”) als noch vor 30 Jahren 70jährige. Das hat Gründe die im Freizeitangebot liegen, in der verbesserten Mobilität und auch schlichtweg an einer verbesserten Medizin und deren Möglichkeiten. Hat aber wohl noch keiner bemerkt und darum ist die Begrenzung eine Lüge, die mal erfunden wurde, um die eigene Einschaltquote zu beschönigen. Ab sofort sollten wir immer, wenn wir dies lesen oder hören, die Augen schließen, Ohrenstöpsel rein und “Lüge, Lüge, Lüge” vor uns hinsagen. Einfach abschaffen, nicht mehr verwenden und allen ist geholfen, denn wer will sich schon selbst entlarven und auf Taschenspieler-Statistiken basierend diese Begrifflichkeit verwenden (außer ich, hier)?

Die Firma IP Deutschland (vermarktet für RTL die Werbeblöcke) hat jetzt auch reagiert und will die Referenzgröße immerhin auf die 20-59jähren erweitern und somit laut Zahlen 80% erreichen. Die Unternehmen sollten aus alten Denkstrukturen ausbrechen und auch akzeptieren, dass auch Menschen in der zweiten Lebenshälfte –sogenannte “Best Agers”- Duschgel benutzen, Sport treiben oder viele Dinge online am PC erledigen. Man sieht also, viele Dinge sind einfach Quatsch mit Soße, künstliche Begriffe ohne wirklichen Inhalt – auch die Einschaltquoten sind ja alles nur Hochrechnungen und wenn da zu lesen ist, dass 12,9 Millionen “Deutschland sucht den Superstar” geschaut haben, heißt das nicht, dass 12,9 Millionen “Deutschland sucht den Superstar” geschaut haben! Das ist dem Helmut Thoma inzwischen wohl selber peinlich –nicht DSDS, sondern seine Aussage, die er hier noch einmal erläutert.

Auf einigen Websites ist sogar erklärt, dass die “werberelevante Zielgruppe” der Alterseingrenzung 14-49 zugeordnet ist, was aber, wie wir jetzt gelernt haben, nicht stimmt (“Als werberelevante Zielgruppe wird die Gruppe von Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren bezeichnet”<- unwahr). So setzen sich aber Begriffe im Kopf und in seiner ständigen Wiederkehr fest und irgendwann übernehmen es alle, ohne zu hinterfragen. Überhaupt gibt es doch in der heutigen Zeit immer mehr ein verändertes TV-Verhalten durch Online-Angebote, so dass viele sich ihre Sendungen anschauen, wann sie es wollen und nicht, wann der Sender es vorgibt (Stichwort: HbbTV ). Und das gilt für alle Altersgruppen querbeet ob Männlein oder Weiblein, hoffentlich begreifen das mal die Institute und Datenauswerter, wenn sie in ihrem Kopf das Verhalten durchdenken aufgrund einer Jahreszahl.

Gottschalks Wetten dass-Rücktritt und der DSDS Abstimmungsfehler

Die letzte Wetten dass??-Sendung mit Thomas Gottschalk

Am zweiten Adventssamstag war ein Staraufgebot eingeladen. Die Gäste sollten unter anderem Cameron Diaz sein, neben ihr Christoph Waltz (sehr guter Schauspieler und Oscar-Gewinner). Beide haben bei der Comic-Verfilmung “The Green Hornet” mitgewirkt und das ist natürlich auch der Grund, warum solche Megastars in diese Sendung kommen – was einerseits schade ist, andererseits halt Business as usual……

Weiter wurden Cher, Alexandra Maria Lara, Hardy Krüger senior, Otto Waalkes und “Germany’s Next Topmodel” Sara Nuru auf Gottschalks Couch erwartet. Laut wäre es wohl geworden, wenn Take That oder Justin Bieber (das ist der mit den Scheitel-Zuckungen, mittlerweile bekannt) und Phil Collins das eigentliche Highlight der Sendung gebildet hätten. Aber die Sendung wurde je bekanntermaßen abgebrochen nach dem Unfall von Samuel Koch. In meinen Augen die richtige Entscheidung, weil man in so einem Umfeld der Ungewissheit nicht Jubel, Trubel, Heiterkeit spielen kann. Jetzt sollte es mit der Sendung im Februar in Halle normal weitergehen.

Aber was viele befürchtet oder vermutet haben, trat dann doch ein, nämlich dass Thomas Gottschalk seinen Rücktritt bekannt gibt. Verstehen kann ich das aus seiner Sicht, denn für ihn war es sicherlich das Schlimmste, was ihm in seinem Fernseh-Leben vor einem Millionen-Publikum passieren konnte und vermutlich hätte er nun permanent Probleme, weil man das Unglück immer mit ihm und der Sendung in Verbindung bringt. Meinen Respekt hat er auf jeden Fall, auch wenn ich zuletzt nicht mehr jede Sendung verfolgt habe, außer natürlich die Mallorca-Sommer-Sendungen, die waren alle Klasse. Alles Gute Thomas Gottschalk und natürlich auch dem verunglückten Kandidaten. Die letzte reguläre “Wetten dass” fand am 30. April 2011 statt und wird wie immer im ZDF übertragen – vielleicht war man deshalb beim Konkurrenz-Sender RTL nicht unglücklich über den Abstimmungsfehler bei DSDS am 02. April, weil man nun beschließen konnte, dass noch eine weitere Sendung stattfindet und das Finale somit erst am 7. Mai 2011 zu sehen sein war. In der letzten regulären Sendung wurde leider geschummelt, wie die BILD berichten muss – der Wettkönig hat –wie in dem Video auf BILD.de deutlich zu sehen ist- etwas ZU sehr Hilfestellung geleistet. Was bleibt, ist im wahrsten Sinne des Wortes nur Kopfschütteln über das Schulterzucken.

Die Anziehungskraft des RTL Dschungels

 

Herzlichen Glückwunsch an den König und natürlich an RTL, wie sie es geschafft haben, mit diesem Format für genügend Gesprächsstoff zu sorgen. Sogar die konkurrierenden Sender versuchten, auf den Zug mit aufzuspringen und machten das Dschungel-Camp zum Thema – aber nichts ist besser als das Original auf RTL. Alles in Allem sind das immer sehr unterhaltsame Folgen, auch durch die vielen Intrigen, Prüfungen und die Moderation von Sonja Zietlow mit Anhang. Der Daniel Hartwig hat einen eigenen Stil und lässt sich daher auch nicht vergleichen mit Dirk Bach – und das ist auch gut so

Die genauen Abstimmungsergebnisse am Beispiel 2011 kann man hier einsehen. Die Teilnehmer 2011 waren: Eva Jacob, Froonck Matthée, Gitta Saxx, Indira Weis, Jay Khan, Katy Karrenbauer, Mathieu Carrière, Peer Kusmagk, Rainer Langhans, Sarah Knappik und Thomas Rupprath. So etwas ist ganu interessant, wie denn so die Stimmenverteilung war. Für viele ist das ja Unterhaltung – aber einige analysieren auch gerne das Verhalten der Kandidaten im Camp oder auch das Zuschauerinteresse. Alles, was messbar ist wird ausgewertet und in Zahlen gesteckt.

Wer kommt da immer als potenzieller Bewohner infrage? Die BILD fragt schon ganz besorgt, ob bald Cocos Nüsse durch den Urwald rollen? Fakt ist: Es müssen immer Leute sein, die etwas knapp bei Kasse sind, den Zenit ihrer Karriere schon überschritten haben, dringend Aufmerksamkeit benötigen zwecks CD-Verkauf oder auch einfach nur gerade Zeit haben und nicht im Alkoholentzug etc. stehen. 😀 Dazu gesellen (nein, nicht die Gsell, keine Angst) sich immer noch weitere Vorschläge. Reine Nervensache, da sich so illustre Vorschläge wie Loddar (Matthäus) oder auch “der Wendler” vorzustellen. Egal, welche Namen noch auf der Wunschliste stehen oder auch nach und nach ans Tageslicht kommen: Es ist wieder jede Menge Spaß und Spannung garantiert! – bis es wieder heißt: “Ich bin ein Star – holt mich hier raus!”

Das Geheimnis des Erfolges ist auch immer der richtige Mix. So wird das nicht nur für den gelegentlichen Zapper interessant, sondern auch für die breite Masse. Dadurch gibt es eine virale Verbreitung über die sozialen Netzwerke und es schauen immer mehr zu, obwohl viele keine RTL-Fans sind. Auch sogenannte Intellektuelle tauschen sich darüber aus und es kann nicht falsch sein, wenn sich Studierende im Fach Psychologie dieses lebendige Experiment über Verhaltensformen in der Gruppe anschauen.

Zapunited Widget bringt neue Besucher

 

Zaparena heisst jetzt Zapunited

Wie man vielleicht sehen kann, stelle ich in einigen Bereichen meiner Homepage und auch im Blog teils lustige Fotos zur Verfügung, auf die die Besucher klicken können. Das stellt für mich einen Mehrwert dar, wenn zum Beispiel an den Seiten prickelnde Bildchen oder Kurioses zu sehen sind. Natürlich könnte ich auch für Kopfschmerztabletten oder Übelkeit Anzeigen schalten, aber ich biete dafür nicht die richtige Umgebung und meist kauft man solcherlei auch eher in der Apotheke oder eben im medizinischen Shop seiner Wahl.

 

 

In den letzten Wochen habe ich also Zapunited mal getestet und der große Unterschied zur normalen Banner-Werbung ist, dass es hier tatsächlich schon erste Erfolge zu verzeichnen gibt. Mein Konto dort hat die ersten Einnahmen verbucht und es steht nicht mehr bei 0,00€ – was ja sehr wichtig ist, denn so weiß ich jetzt auch, dass das System (JavaScript) funktioniert!

Natürlich ist diese attraktive Möglichkeit, mehr Besucher auf sein Internetprojekt zu bekommen, komplett kostenlos und ohne jegliche Verpflichtungen. Ich kann immer mal wieder mit den unterschiedlichen Größen und Formaten testen und somit probieren, was für dieses oder jene Projekt das am besten geeignete ist. Das System ist so konzipiert, dass es mir deutlich mehr zurückgibt, als ich gebe und niemand ist zu irgendeiner Interaktion gezwungen, man muß nichts klicken und sowohl mein Inhalt als auch die Besucher leiden nicht. Alles passiv.

Laut Unternehmen “liegt die Ratio bei 10:30, also für 10 Klicks aus dem Widget auf deiner Seite gibt es 30 Besucher für deine Seite zurück” – wobei es bei mir so ist, daß ich im Oktober ein Verhältnis von 21:60 hatte. Damit wird meine Erwartung erfüllt, da hier mit nachvollziehbaren, seriösen Zahlen umgegangen wird und keine Luftschlösser versprochen werden.

Mit dem Blog kein Geld zu verdienen ?

Nach rund 13 Monaten resümiere ich, dass meine Erwartungen genau erfüllt worden sind – ich bin immer noch nicht reich geworden und meine Privatsekretärin, die ich mit dem Überblick auf meine Konten beauftragen könnte, existiert nicht mal in meinen Träumen und Ghostwriter gibt es auch nicht. Es macht trotzdem Spaß, mit den einzelnen Zusätzen zu arbeiten von Amazon oder Google und ich definiere Erfolg eh nicht mit Geld, sondern bezogen auf den Blog mit kontinuierlichen Besucherzahlen, die sich über guten Content freuen können und nicht nach Klick unter Google im Nichts landen.

In diesem Zusammenhang habe ich ein Video von Sascha Pallenberg gesehen, welches sehr gut aufzeigt, dass diese Dinge immer von Langfristigkeit geprägt sind und keiner erwarten darf, innerhalb der ersten Jahre automatisch vom Reichtum überrollt zu werden. Auch die Geschichte mit den E-Books, die dann bestellt werden sollen und alles, wo man FÜR den Erfolg erst mal Geld investieren soll, sei im Grunde nicht empfehlenswert. Mir hatten damals allerdings sehr die Informationen von Mario Schneider geholfen für ein paar Euro, weil ich ja quasi einen Crash-Kurs bewältigen musste, um mich in dieses Thema neu einzuarbeiten.

Den Rest habe ich mir dann selber angeeignet und im Augenblick ist es schon so, dass man eine ansteigende Tendenz erkennen kann, passives Einkommen zu erzielen durch interessante Beiträge oder auch Hinweise, die ich gezielt sammle und dann zur Verfügung stelle. Es darf nicht überlagert wirken und mein Inhalt muss im Vordergrund stehen. So bin ich optimistisch, dass auch die Kurve weiter nach oben geht.   

Das Rätsel um die Datei

Gehen wir diesem mal etwas genauer auf den Grund. Die Endung von mxfilerelatedcache ist meistens “.mxc2” und dieses Kürzel weist darauf hin, dass dies ein Bild oder Foto sein könnte, welches mit dem Bildbearbeitungsprogramm Magix abgespeichert wurde. Hier wird automatisch auch eine Auslagerungsdatei erstellt, die man deshalb auch im Cache findet. An Silvester 2008 kam irgendein unbekannter guter Geist und hat im Formula.de-Forum eine Lösung, wie man das abstellt, online gestellt. Das ist schon ein schöner Beginn – aber was ist, wenn zum Beispiel noch weitere unerklärliche Dinge, die damit eventuell in Zusammenhang stehen, passieren?

Ein ganzer Ordner könnte verschwunden sein und das Laufwerk zeigt “/leer” an, das ist dann ein großes Ärgernis, wenn da ganze Alben weg wären. Meist verschiebt sich der Inhalt in einen anderen Ordner und die Dateien sind Gott sei Dank nicht weg. Vermutlich kann man das alles schon vermeiden (Magix blockt einen ja ab mit einer 0900er Service-Rufnummer), wenn man oben erwähnte Einstellungen ändert. Denn so entstehen keine versteckten Dateien mehr, die sich auch in einem Ordner, der von Magix vorgegeben ist, wiederfinden könnten.

Um Dateien im Cache auch zu Öffnen, muss der Benutzer auch immer ein entsprechendes Programm (hier in diesem Falle unter Windows) installiert haben, sonst kann es zu Fehlermeldungen kommen. Alternativ gibt es auch reine Programme für eine Dia-Show oder ähnliches – wenn aber mit Magix gearbeitet wurde und zwei Dateien mit gleichem Namen, aber unterschiedlicher Endung (***.jpg und ***.jpx) vorzufinden sind, steht die jpx-Endung für die bearbeiteten Dinge des jpg-Fotos. Hierbei kann auch der Magix Foto Manager 10 hilfreich sein, der jedem kostenlos zur Verfügung steht. Ich hoffe, einige Fragen konnten gelöst werden, vor allen Dingen zu der MXC2-Endung und der eher harmlosen mxfilerelatedcache-Datei.

Eine weitere Datei, die immer wieder gesucht wird, ist die Log-Datei vom Windows LiveWriter in Verbindung mit WordPress. Diese findet man, wenn man bei Windows 7 oder Windows XP auf “Start” geht und in die Suchzeile “%LOCALAPPDATA%Windows Live Writer” eingibt. Dann auf Öffnen gehen und im Editor-Feld kann nun der Inhalt begutachtet werden – so können im LogFile Fehler gefunden werden in Verbindung mit der Fehlermeldung “The response to the blogger.GetUserBlogs method received from the weblog server was invalid” mit XMLRPC. Hier hatte ich selber Probleme und bin auf diese Datei gestoßen.

RTL Dschungel Wochen: Fiona zeigt Nippel – Joey Heindle kämpft

Tag 1 Nachdem die erste Gruppe direkt von der Yacht in den Urwald und die zweite nach fürstlichem Mahl am nächsten Tag unfallfrei eingetroffen ist, musste Helmut Berger erst mal ruhen und die erste Dschungelprüfung aussetzen. Nach kleineren zwischenmenschlichen Reibereien, die gewiss noch ausbaufähig sind, einigte man sich über die Schlafordnung – um gleich danach für Ordnung zu sorgen: Dschungel-Opa Helmut soll sich das Wildpinkeln abgewöhnen, um keine weiteren Schlangen und anderes Ungeziefer anzulocken und dann musste ob der anhaltenden Trockenheit im australischen Dschungel noch das Feuer ausgelöscht werden.

RTL-Dschungelcamp: Dr. Bob hat alles Ekelzeugs selbst probiert (RP ONLINE, 21.01.2013)

Mehr Feuer und Flamme waren Ex-DSDS-Singvogel Joey Heindle und Ex-GNTM-Kandidaten Fiona Erdmann, die bei der ersten Dschungelprüfung ersten Ekel-Kontakt zu Spinnen, Kakerlaken und allerlei Schleim nichts ausmachten und in der Prüfung acht Sterne erarbeiteten. Beim nächsten Mal am Samstag ab 22 Uhr 15 sehen wir Bachelor-Ex-Kandidatin Georgina in den Untiefen der Kanalisation. Mal schauen, wie gut sie sich dort auskennt. Zum Ende hin gab es noch zwei, nein drei Highlights, als Fiona zwei Busenblitzer zeigte! Hier auf (MyVideo) beim Turmspringen nach dem Auftauchen. RTL untermalte kurz vor Schluss die Höhepunkte der “Ich bin ein Star – holt mich hier raus”-Moderation von Dirk Bach mit Musik.

Tag 2 Das war doch mal eine Auftakt-Quote! 7,77 Mio Zuschauer verfolgten laut BILD.de den Dschungel-Auftrieb. Allegra Curtis und die Katzenberger-Mutti traten bisher noch kaum in Erscheinung, aber was nicht ist, kann ja noch kommen. Gemeinsam haben sie, dass sich beide über die Bekanntheit eines Familienmitglieds definieren.Die Zeit wird zeigen, ob sie auch ihre wirklichen Persönlichkeiten zum Vorschein bringen oder ob es auf diesem Level bleibt. Und Allegra hat wiederum mit Helmut Berger gemeinsam, dass beide für die nächste Dschungelprüfung aus gesundheitlichen Gründen passen müssen.

Helmut Berger hatte offenbar die Sendung “Ich bin ein Star – holt mich hier raus” noch nie gesehen, für solcherlei Art Fernsehen war vielleicht keine Zeit in seinem ab… nein ausgefüllten Leben. Arno “Dagobert” Funke plauderte schon am zweiten Abend über die Gründe seiner kriminellen Karriere, wirkt ansonsten aber sehr ausgeglichen und strahlt überraschenderweise ruhig. Zur gleichen Zeit probiert ein Kandidat auf ProSieben, bei “Schlag den Raab” an 500.000 Euro zu kommen.

Zurück zu Georgina: Nach der gescheiterten Dschungelprüfung lautet das Thema Diskriminierung wegen fehlender Rationalisierung von Zigaretten für Nichtraucher! Angegeben hat sie, dass sie NICHT raucht scheinbar und nun wegen der ganzen Aufregung will sie doch. Das hätte man ja vielleicht ahnen können, nein: müssen. Aber aufgepasst, bei erwarteten Temperaturen von um die 50° Grad Celsius im australischen Urwald sollte man auch beim Befriedigen der Lust am Rauchen vorsichtig sein. Claudelle, im Helikopter noch erwähnend, dass sie etwas anderes aus dem Bereich der Befriedigung vergessen hat zu tun, darf ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Prüfung am Sonntag teilnehmen.

Dafür darf – der üblichen Anruferlogik folgend – gleich wieder Georgina zur Prüfung antreten, zusammen mit Silva, der sein Können und Mut jetzt mal unter Beweis stellen darf. Und noch eine Überraschung: Helmut Berger muss das Camp verlassen und sein Auswechselspieler ist schon eingezogen: Der “Dicke” von Klaus & Klaus. Na dann viel Spaß!

Tag 3 Fiona Erdmann muss sich gefühlt pausenlos übergeben, und sieht etwas abgemagert aus. Da kam Georginas Null-Sterne-Prüfung eher ungelegen. Diesmal musste die rothaarige Ex-Bachelor-Kandidatin mit Silva ran und schaffte immerhin sechs Sterne. Es schien fast so, als hätten sie sich danach auch wieder kurz vertragen. Schade.

Zuvor schockte Patrick Nuo die versammelte Urwald-Gemeinde mit seiner Porno-Beichte. Er schaute vor einiger Zeit mehrere Stunden Pornos pro Tag und wurde dadurch auch ziemlich depressiv. Zum Glück hat er diese Sucht nun überwunden, so dass halb Deutschland nun davon erfahren konnte. Georgina warnte noch, dass dort im Dschungel überall Mikrofone und Kameras versteckt seien, aber nun war die Katze aus dem Sack. Da ließen doch Joeys etwas naive Fragen die Laune gleich wieder steigen.

Helmut Berger ist mittlerweile ausgezogen und lässt es sich im Hotel gutgehen. Das war vermutlich auch die richtige Wahl, auch wenn es wohl nicht so “heiß” werden soll, wie erst vermutet worden war.

Tag 4 Von elf möglichen Sternen holte Georgina drei Sterne, das Publikum hat es so gewollt und vorstellbar wäre, dass sie so langsam die Lust verliert. Zum Glück ist Dienstag wieder eine Motivationshilfe mit dabei in Form von Olivia Jones. Ich würde aber auch gerne mal eins von den Faultieren da sehen, die da nur rumliegen und sich über die wenigen Sterne pikieren. Vielleicht sollte sie sich auch mal “krankmelden” wie Claudette, Helmut Berger oder wer auch immer. Dann kann sie auch mal da hocken und einfach warten, was die anderen so machen. Bei manchen bekommt Man ja Angst, wie Mehmet Scholl damals zum Spieler Mario Gomez sagte, dass sie sich da im Dschungelchen wundliegen! Außerdem könnte in den nächsten Tagen der Zickenkrieg mit Fiona härter werden, weil Nahrung und Nervenkostüm schmaler werden…

Tag 5 Ja ja die Nerven liegen bei einigen wirklich schon blank. Joey Heindle erzählt die wahrscheinliche Ursache für sein etwas fahriges Verhalten: Mit 14 nahm er schon Drogen, rauchte Marihuana und Crack. Ansonsten nicht so viel Neues, Georgina wird weiter gemobbt von Fiona, Silva und den einfallslosen RTL-Anrufern und so trat sie denn zu ihrer nächsten Prüfung an, während die anderen weiterlästern. Da wäre doch das gute alte Hitparaden-Prinzip angebracht “dreimal dabei, bitte nicht wiederwählen”. Aber so ist das nun mal – Lästern bringt Quote, das wissen auch die Camp-Bewohner. Hier nun die Prüfung mit Olivia “Immer runterschlucken Du Luder”……..

Tag 6 Hier durfte mal Fiona öffentlich ihr Herz ausschütten. Achja, Georgina hat das wirklich tapfer (sexy Fotos) hinbekommen mit den ganzen Insekten die zu Essen, das hätte von den anderen Jammerlappen auch nicht jeder geschafft. Aber leider sieht man das ja nie, weil sie auch zur Prüfung am Donnerstag gewählt wurde und somit den Rekord mit sechs Prüfungen in Folge von Sarah “My Air Was Away” Knappik, der ich hier einen Artikel gewidmet habe, geknackt hat. Eine herrliche Frau. Joey fühlt sich nicht mehr wohl und würde am liebsten nach Hause und die Lästereien nehmen zu. So langsam wird es aber auch langweilig, weil sich alles immer nur bei der Regie um Georgina dreht und man die anderen kaum sieht. Die Curtis-Tochter ist nach der gemeinsamen Tümpel-Prüfung auch mal aufgewacht, scheint aber außer ein paar Sprüchen nichts Sinnvolles beitragen zu können. Von sieben gezählten Sternen holte “Georgie” vier und wurde von Dschungel-Lästerzunge Sonja Zietlow auf ihre hervorstechenden Merkmale “Ist es kalt” unter ihrem Badeanzug angesprochen. Weiter geht es Donnerstag, wenn es wieder heißt “Ich bin ein Star oder Georgina – ich will hier raus”!”

Tag 7 und Georgina hat es mit ihrer Prüfung, über zwei hoch hängende Flugzeuge zu klettern und Sterne einzusammeln, allen und sich selbst bewiesen: Sie kann es auch alleine und ist damit quasi fast alleine die, die für Nahrung im Camp sorgt. Letztens war es sogar so, dass es viel zu viel war und noch Essen übrig blieb ob wohl es deutlich weniger als das Maximum war. Dementsprechend voller Adrenalin verständlich, dass “Georgie” eine Ansage machte, bevor sie das Ergebnis verkündete. Auch am Freitag hat sie natürlich die Prüfung zu bestehen – zumindest darf man mal das Prinzip hinterfragen, ob das Wahlverfahren noch zeitgemäß ist. Das hieße aber auch, alles für Bare Münze zu nehmen, was einem da serviert wird. So weit wollen wir dann doch nicht gehen. Ab sofort entscheiden eh die Zuschauer nur noch darüber, wer im Camp verbleiben soll und die Prüfungen werden im Team Camp abgestimmt. Die ganzen Prüfungen haben für die anderen jetzt den Nachteil, dass alle Georgina besser kennengelernt haben und sie somit zumindest einen kleinen Bonus haben könnte bei den “vielen Anrufern” – man sollte aber auch hier niemand überschätzen……..

Tag 8 Dschungelprüfungskämpferin Georgina meisterte auch ihre siebte mit Bravour. Ich bleibe dabei, dass diese ganzen Wahlen bei all der berechtigten Kritik auch diese Vorteile haben: Das Publikum kann sich besser mit Georgina identifizieren, man will sie weiter sehen mit all ihren Stärken sowie Schwächen und letztendlich sorgt sie im Camp auch immer für Reibung = Unterhaltung – so etwas kann auch dazu führen, dass erst mal andere aussortiert werden per SMS oder Anruf. Als ersten hat es den von BILD titulierte Silva “Läster Latino” Gonzales erwischt, scheinbar nutzen nicht immer große Klappe und nackter Oberkörper etwas! Als nächstes dürfte es wohl entweder “Klöten-Klaus” oder Allegra erwischen. Mein Top-Quartett wäre Stand Samstag 19. Januar Georgina, Olivia, Joey und Claudelle Deckert, deren aktuelle Fotos ich beim Blättern PLAYBOY gerade mal angeschaut habe. Sehr ästhetisch. Dazu noch das Playmate des Monats im Februar Helen de Muro zum Ausklappen und “20 Fragen an Bastian Schweinsteiger” – auch sehr interessant und niveauvoll.

Tag 9 Weiter im Wechselbad der Gefühle befindet sich Joey und darum ist es auch schwer, ihm etwas zu wünschen. Wahrscheinlich aber ist es für ihn diese Wankelmütigkeit normal und tief im Herzen mag er zwar seine Freundin vermissen. Darum ist es möglich, dass die Zuschauer nach Silva am Freitag und Klaus am Samstag die Allegra rauswählen Sonntagabend. Fiona entwickelt sich körperlich auch etwas zurück und je nach Verfassung gehört sie auch zum engeren Kreis der Auszuwählenden. Da ich selbst nie bei so etwas anrufe, muss dies der Rest der Dschungelfans tun. Denn Claudelle (diesmal richtig geschrieben) hat ihre erste Prüfung mit relativ viel Ekel-Faktor gut überstanden und hat die richtige Mischung gefunden, die einem das “Überleben” im Camp langfristig sichert: Nicht zu ruhig sein, aber auch nicht zu allem und jedem seine Meinung äußern. Darum steigen auch die Chancen für Arno Funke, aber ich glaube er hat bisher noch nicht seine Nützlichkeit unter Beweis gestellt. Taktisch klug, sich aus fast allem rauszuhalten ist es – aber eben auch etwas einbringen und positiv für die Gruppe.

Tag 10 Sonntag wurde Arno aus der Gruppe ausgeschlossen und von den Zuschauern gebeten, das Camp zu verlassen. Gestern räumte ich ihm noch Chancen ein und heute verlor er die finale Abstimmung gegen Katzen-Mama Iris. Vielen wird er nicht fehlen und manch einem gar nicht auffallen, dass er weg ist. So bleibt das Feld frei für Zankereien Fiona gegen Georgina, Iris gegen Allegra und – mal sehen, die Herren halten sich da etwas zurück. Joey Heindle hat die Tunnel-Prüfung (statt wie Georgina mit null Sternen) bravourös mit sieben Sternen abgeschlossen, wird aber weiter mit Heimweh und Sehnsucht zu kämpfen haben. So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen, Allegra will sich auch von einigen Kilos trennen auf ihrem Weg zum, Zitat “Waschbrettbauch”, das gilt es sicher zu verfolgen. Sonja Zietlow mit gewohnt spitzer Zunge!

Tag 11 Allegra hat es geschafft: Sie wurde erfolgreich vom mehr oder minder zahlreichen Publikum raus gewählt. Auch am heutigen Montag wurde es wieder feucht – weswegen es wohl auch Regenwald heißt. Die Post war da und bescherte allen Bewohnern ein paar Zeilen von ihren Liebsten. Sonja ätzte, ob vielleicht Olivia Jones auch einen Brief von Wowereit bekam – weil Oliviajajaja nach der Rätselfrage, was denn “kleines Eichhörnchen” auf Litauisch heißt, die Anmerkung von Iris leicht herunterspielte. Rätsel auch wegen des Briefes an Fiona und dem Nachsatz “Deine Mission ist es immer noch, das rothaarige Sams mit Haarverlängerung zu eliminieren” (Quelle BILD). Oha, das verspricht dann wieder spannend zu werden. Zumal es bis Sonntag gilt, die eigene Position zu festigen und wenn dann auch noch zunehmend das jetzt verbrauchte Beichtmaterial ausgeht, muss man für andere Schlagzeilen sorgen. Dennoch war dieser Montag einer der Tage, wo nie so richtig Stimmung aufkommen wollte. Ab jetzt geht´s wieder aufwärts! Zum Abschied von Arno – etwas verspätet – das Zwiegespräch mit Georgina

Tag 12 Heute wurde die Iris rausgewählt und Claudelle zeigte sich tapfer zusammen mit Fiona bei der Dschungel-Pizzeria  beim Essen allerlei ekligem Kram. Fiona glänzte mit dem Satz vor der Prüfung “ich steck mir keine Genitalien in den Mund wenn es nicht mein Mann ist” – falsch, wie die Zuschauer schnell sehen konnten. Ein Stückchen Kamelpenis sollte es sein, aber das war wirklich schwer zu Schlucken. Vier Sterne holte das Duo und die anderen Campbewohner erwartet noch ein leckereres Frühstück, weil Georgina zusammen mit Patrick Nuo in einer Hütte zusammen mit diversem Getier verbringen durfte. Selbst das “rothaarige Sams” gewöhnt sich so langsam an die Ratten und so gestaltete sich die Nacht zwar als quälend, aber machbar. Drei Kandidaten müssen noch bangen, rausgewählt zu werden, bevor es am Samstag zum Finale kommt:

Tag 13 ist der Mittwoch und während Deutschlands Handball-Team gegen Spanien verlor,  entscheidet sich es zwischen Fiona, Georgina, Patrick, Olivia, Joey und Claudelle! Die Anrufer haben es nicht einfach, denn nun sind alle Abschusskandidaten raus. Wenigstens ist das Verhältnis Männlein und Weiblein jetzt fast ausgeglichen. Erwischt hat es diesmal Georgina, die etwas überraschend gegen Fiona – so wurde es zumindest dargestellt – rausgewählt wurde. Für einige wird “das rothaarige Sams” vielleicht die heimliche Camp-Königin bleiben. So wird es noch etwas ruhiger, als es jetzt eh schon geworden ist. Während Iris von einer unbekannten Blondine im Hotel empfangen wurde, erkämpfte Patrick in einer mittelschweren Prüfung das Maximum an Sternen. Derweil schlugen die Äußerungen Georginas vom Vorabend in der Presse hohe Wellen, weil sie erzählte, dass sie mal fast vermittelt worden wäre als eine Art Dauerbegleitung für einen homosexuellen Fußballer. Aber vor ihrer Rauswahl schminkte sie noch ihre Fußnägel und sorgte mit dafür, dass sich fast alle von Luxusartikeln trennen mussten. Donnerstag und Freitag stehen noch Wahlen an und Samstag geht es dann – vermutlich für Olivia, Patrick und Claudelle  – um die Dschungelkrone.

Tag 14 wurde der letzte richtige Mann aus dem Dschungelcamp gewählt, mit Patrick verlässt einer meiner Final-Trio-Anwärter den Regenwald, in dem es bekanntlich nicht so wirklich viel regnet. War da die gemeinsame Nacht mit Georgina schuld oder die unspannende Prüfung am Mittwoch? Man weiß es nicht, vermutlich waren die anderen zu stark demnach. Joey durfte mal seine feminine Seite zeigen, nachdem Olivia ihn geschminkt hatte. Somit sind nur noch eben diese beiden – Olivia und Joey – und das gestrige Prüfungs-Duo Claudelle und Fiona wählbar. Zum letzten Mal wird es also Leute geben, die für den einen oder die andere anrufen. Dabei ist ihnen alles zuzutrauen, denn der Unterhaltungsfaktor ist jetzt nicht mehr maßgeblich bei dann nur noch einem Tag. Freitag schon ab 21 Uhr 15!

Video: Georgina als Alibi für schwulen Fußballer

Tag 15 war Tag der letzten Zuschauer-Entscheidung und nach einem gefühlt langen Tag mit Claudelles Geburtstag, Dschungelprüfung für alle, einer Menge gesungener Lieder Dank etwas Champagner, ein paar Tränen der Freude und Rührung wurde das Ergebnis der Abstimmung verkündet: Ins Hotel frühzeitig fahren durfte Fiona! Im Finale steht somit ein perfektes Trio mit Joey, Claudelle und Olivia, also alles einmal vertreten geschlechtertechnisch. Jetzt will jede(r) die Krone haben, außer Joey, der das bisher auch kaum erwähnte und weiterhin froh ist, noch weiterhin drin zu sein. Samstag ab 22 Uhr 15 ist dann Schluss und das Camp schließt seine Pforten – bevor es am Sonntag, den 27. Januar noch einmal zum großen Treffen aller Beteiligten kommt. Dann aber frisch geduscht und schon die wichtigsten Passagen auf Video begutachtet. Das hat auch immer nochmal so eine gewisse Note. Favorit ist weiterhin Olivia und sie hat das Publikum auch am besten unterhalten mit spitzer Zunge.

Tag 16 und der herzliche Glückwunsch geht an: JOEY! Am Ende setzte er sich gegen Olivia durch und sorgte für den finalen Schlusspunkt und bei vielen für eine Überraschung. Da nutzte auch Claudelles freier Blick auf ihre Brüste nichts mehr. Sah doch Olivia Jones im Grunde die ganzen zwei Wochen wie der sichere Sieger aus. Was am Ende den Ausschlag gegeben hat, kann man nur spekulieren – aber dass es zwischen beiden enger und enger wurde, zeichnete sich in einigen Portalen auch ab. Jedes Mitglied des verbliebenen Trios machte noch eine Prüfung, alle schlugen sich gut und die Belohnung war wie immer ein emotionales Abendessen. Vielleicht war es gerade die von Joey gezeigte Unbekümmertheit und dass er nicht immer taktisch das tat, was ihm zur Krone verhilft. Das wird auf jeden Fall noch einmal lustig, wenn sich am Sonntag bei RTL zur üblichen Zeit alle noch einmal wiedersehen. Und King Joey hat die Krone auf und lacht leise in sich hinein. Zum Abschluss noch Fotos von Playboy-Claudelle aus YouTube. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!