Gibt es soziale Netzwerke außer Facebook ?

Oben steht hinter der Überschrift ein Fragezeichen, was darauf hindeutet, dass auch dieser kleine Artikel hier nicht eine hundertprozentige Antwort geben kann. Aber man hat ja nun auch schon einiges gesehen oder ist hier und da angemeldet. Bei einigen bietet es sich sogar an, einen Account bei Facebook zu haben um sich direkt darüber bei den jeweiligen Plattformen anzumelden oder kostenlos zu registrieren. Die Reihenfolge ist wie immer willkürlich und ich hoffe, damit einigen geholfen zu haben.

IMG_0747

Ich denke, es gibt so gut wie keine Alternative derzeit zu der Plattform Facebook – von der ganzen Funktionalität her und den Zusätzen, sowie der Spiele und der Userzahl. Aber wenn  zum Beispiel mal Facebook aufgrund von technischen Schwierigkeiten nicht verfügbar sein sollte oder es einem einfach mal zu viel wird, kann man sich auch anderswo online einen virtuellen “Freundeskreis” aufbauen.

Das erste ist badoo, bei dem man sich wie oben beschrieben via FB einloggen kann – im Test hat es wirklich grad mal zehn Sekunden gedauert, um das Fenster per Klick zu bestätigen und schon ist man Teil der Community. Gleiches gilt für Netlog, dem Netzwerk aus 97 Millionen Menschen aus ganz Europa – hier kann man eigenes Profil mit Blog, Gästebuch, Fotoalbum, Video, Musik, Tags anlegen und sich so personalisieren, Gruppen beitreten und vieles mehr.

Gefühlt am längsten müsste ich den Account bei MySpace haben, denn das ist (wenn ich mich richtig erinnere) mal irgendwann aufgekauft worden und die Daten wurden vom ehemaligen Boardy-Forum einfach übernommen. Viel läuft über Twitter und manchmal wirkt dort alles wenig strukturiert und wild. bebo ist da etwas ruhiger, aber alles in Englisch und ähnlich wie Netlog.

Bei den Lokalisten wählt man natürlich erstmal seine Stadt aus, in der man sich bewegt, um dann gleich Tipps und Termine zu bekommen zu den coolsten Locations und Partys. Dort gibt es auch einen Link zur Spielwiese, der kostenlosen Gaming-Community mit Login-Möglichkeit über den Facebook-Account. Da werde ich mich bestimmt auch mal einloggen und alles weitere ergibt sich dann.

Desweiteren darf man natürlich den Hauptkonkurrenten, Google Plus, nicht vergessen – aus meiner Sicht hinken aber eigentlich fast alle noch dem großen Vorbild etwas hinterher oder haben einfach nicht die Lobby für entsprechend positives Feedback in der Presse oder auch online. Ziemlich neu scheint die “40plus”-Community zu sein mit dem Namen “Power-Oldie”, was meiner Ansicht nach kein wirklich schöner und passender Name zu sein scheint – auch wenn die Zielgruppe damit klar definiert sein sollte: Als “Oldie” gilt man mit über vierzig eigentlich noch nicht und der Seiten-Aufbau mit Blogs, Forum, Punkte-System, Web-Radio und Games lässt dies auch nicht vermuten.

Weitere:

Hi5 Xing