Neue KINO TRAILER 2019 online!

In Kino Trailern kann man sich prima Anregungen für das Jahr 2019 holen, denn oft weiß man gar nicht, was einen im Kino erwartet und daher ist hier eine Kompilation aus diversen Kino-Trailern 2019. So kann man sich ein besseres Bild machen, was man sich im Kino oder bald im heimischen Wohnzimmer auf dem großen Flat-LCD zusammen mit ein paar Bekannten oder auch alleine als Film anschauen kann. Die Kino Trailer sind in deutscher Sprache und somit weiß man auch, dass sie bald in den Kinos rauskommen oder eben auf DVD

Bei Filmen ist Sky oder TV oft besser als Kino

Mittlerweile schaut man ja nun wirklich die meisten sogenannten Kino-Filme eher in Ruhe zu Hause auf dem großen LCD-TV und das nicht nur bei ARD, ZDF, RTL, SAT1 oder Pro7 – sondern längst über Sky im Abo oder natürlich vielen anderen Portalen, die sich mit dieser Thematik als Anbieter hervortun.

So ging es mir auch bei Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache – der Streifen brilliert zwar mit einigen knalligen Piraten-Ballereien und schönen Blickwinkeln, hat auch jede Menge Action im Paket. Aber im Kino wäre ich vielleicht etwas enttäuscht gewesen oder man erlebt solche Filme dann irgendwie anders durch den ganzen Effekt der großen Leinwand sowie einzigartigem Sound. So aner habe ich ihn auf Sky gesehen in meinen Filmpaket und war auch zufrieden.

In a Valley of Violence mit John Travolta

Rein zufällig bin ich über den Film “In a Valley of Violence” gestolpert, weil der auf Sky in meinem Abo lief und da dachte ich doch glatt so bei mir, man könnte sich ja mal wieder einen Western anschauen.

Das war eine gute Entscheidung, denn “In a Valley of Violence” mit John Travolta ist ein vorzüglicher Western mit einer einfachen Story, die aber wenigstens Hand und Fuß hat. So sympathisiert man auch mit dem Filmhelden Paul, der von Ethan Hawke überzeugend gespielt wird und nach dem Tod seines Hundes erfolgreich auf Rachefeldzug geht.

Nicht nur dank John Travolta oder teils querschiessenden Dialogen hat der Film “In a Valley of Silence” alles, was ein klassischer Western haben sollte. Endlich mal wieder ein Film, an den man sich gerne erinnert und der für kurzweilige Unterhaltung gesorgt hat.

STAR TREK BEYOND auf Pro7

Letztens habe ich Star Trek Beyond auf ProSieben angeschaut und habe mich überraschend gut unterhalten gefühlt. Kaum Langeweile, viel mehr Action als das bei anderen Fiction-Filmen der Fall ist und oft gute darstellerische Leistungen. Ich kenne mich zwar mit den einzelnen Folgen oder Zusammenhängen innerhalb der ganzen Serie aus, aber Star Trek Beyond konnte auch als einzelner Film überzeugen.

X-MEN: Erste Entscheidung auf Sky

Doch, “X-MEN: Erste Entscheidung” war entgegen den anfänglichen Sequenzen zur Mitte hin ein ganz guter Film und steigert sich eindeutig hinten raus. Dann nämlich, wenn sich die Charaktere beginnen zu entwickeln und aus den einzelnen Figuren eine Einheit wird.

Gerade die erste Hälfte hat aber zu viel Special Effects und zu wenig Handlung, daher wirkt sie etwas zäh. Danach aber legt “X-MEN: Erste Entscheidung” deutlich zu und der Zuschauer kann an der Entwicklung teilhaben. Recht kurzweilig, aber jetzt auch kein Meisterwerk – Jennifer Lawrence macht den Film aber auch so zum Hingucker.

BRICK MANSIONS mit Paul Walker

Auf Sky lief mal wieder ein feiner Film mit Paul Walker von 2014, Brick Mansions heißt der und garantiert wirklich viel Action mit Kampfszenen. Für alle Fans des schnellen Kinos und von Paul Walker sowieso kann ich diesen Film also durchaus empfehlen – in hohem Tempo führt er durch die Handlung und lässt die gesamte Zeit keine Langeweile aufkommen. Bei Sky lief er 100 Minuten und lieferte in dieser Zeit auch alles ab, was man erwarten darf.

Transporter – The Mission auf Sky Cinema

Gewohnt knallharte Action mit Jason Statham, der zu Lande, zu Wasser und in der Luft alles entweder wegballert oder mit Hand und Fuß sich seiner Gegner entledigt. Teilweise auch in James Bond-Manier, wenn er mit Jetski einen Bus verfolgt bis auf die Straße oder die Ampullen per Sprung aus dem Fenster im Fallen auf der Autobahn vor dem LKW und so weiter und so fort. In “Transporter – The Mission” wird es also nie langweilig, im Gegenteil kommt man als Action-Fan voll auf seine Kosten und beim Schauspieler Jason Statham bekommt man mittlerweile auch grundsolide Thriller-Qualität geboten. Kann man sich wirklich anschauen und sich auf die nächsten Teile freuen.

Im Rausch der Tiefe auf Sky

Wenn man bei diesem Film mal ein plumpes Wortspiel nutzen möchte, dann könnte man bei dem Werk von Regisseur Luc Besson von einem “Film mit Tiefgang” sprechen. Denn “Im Rausch der Tiefe” überzeugt auch dadurch, dass die handelnden Personen wie zum Beispiel Enzo oder Jacques und auch Johana Baker von ihren Schauspielern Jean Reno, Jean-Marc Barr und Rosanna Arquette sehr gut dargestellt werden und die Figuren dadurch eine hohe Authenzität erhalten.

Mir hat trotz meines fehlenden Bezuges zum Tauchen der Film sehr gut gefallen, diese permanente mentale Spannung und im späteren Verlauf auch die Beziehung zwischen Jacques und Johana in Verbindung mit den wetteifernden Tauchern ließ mich anders als gedacht nicht vom Fernseher gehen. “Im Rausch der Tiefe” hat auch einige dramatische Momente und überrascht gleichzeitig mit vielen leisen Momenten, in denen der Zuschauer auch mal alleine gelassen wird mit dem Meer, der Figur und den Gedanken dahinter.